DLR Logo
DLR Portal Home|Textversion|Newsletter|Impressum|Site map|Kontakt   English
  Sie sind hier: Home:News-Archiv


Teil der Südflanke von Ascraeus Mons, 3-D-Bild

22. März 2004

Zurück 3/3
Teil der Südflanke von Ascraeus Mons, 3-D-Bild
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (2,03 MB)
Diese dreidimensionale, direkt Draufsicht (die "Nadir"-Blickrichtung) auf die Marsoberfläche wurde während des 68. Orbits am aus einer Höhe von 271 Kilometer von der hochauflösenden Stereokamera (HRSC) an Bord von Mars Express aufgenommen. Durch die Hinzunahme der beiden Stereokanäle der HRSC konnte diese 3-D-Ansicht der Marsoberfläche erzeugt werden; das rote Brillenglas muss zur korrekten Betrachtung dabei vor das linke Auge gehalten werden. Aufgrund der besseren Wirkung des 3-D-Effekts ist das Anaglyphenbild um 90 Grad im Uhrzeigersinn gedreht. Norden ist in diesem Bild somit rechts. Die Bildmitte befindet sich bei 7,9 Grad nördlicher Breite und 255,5 Grad östlicher Länge und zeigt einen Teil der Südflanke von Ascraeus Mons, dem nördlichsten der drei großen Vulkane des Tharsis-Vulkankomplexes. Die eigenartigen, auffallenden Vertiefungen, die hier und an einigen anderen Marsvulkanen beobachtet werden können, sind Lava-"Röhren". Solche Röhren entstehen über einem Kanal, der von heißer, glutflüssiger Lava gebildet wird, von oben her erkaltet und eine abdeckende Kruste aus erstarrtem vulkanischem Gestein bekommt. Wenn die Förderung der Lava zu Ende geht, leert sich diese Tunnelröhre, und das Dach der Röhre stürzt ganz oder nur teilweise ein: Auf diese Weise entstehen auch die wie an einer Perlenschnur aneinander gereihten Ketten von grubenartigen Einsturzkesseln. Lavakanäle und "Grubenketten" eingestürzter Lavatunnel sind auf der Marsoberfläche nicht selten, auch von Vulkanen auf der Erde kennt man dieses geologische Phänomen. Bild: Copyright ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum). Zur Ansicht dieses Bildes benötigen Sie eine Rot-Grün- oder eine Rot-Blau-Brille, die Sie in Deutschland z.B. beim Optiker oder im Fotofachgeschäft erhalten.
Copyright © 2014 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Alle Rechte vorbehalten.