DLR Logo
DLR Portal Home|Textversion|Newsletter|Impressum|Site map|Kontakt   English
  Sie sind hier: Home:News-Archiv


Hochauflösende Nadir-Draufsicht auf das Gebiet Hephaestus Fossae



Zurück 7/9 Weiter
Hochauflösende Nadir-Draufsicht auf das Gebiet Hephaestus Fossae
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (15,42 MB) Hi-Res TIFF (20,01 MB)
Der senkrecht auf die Marsoberfläche gerichtete Nadirkanal liefert die höchste Auflösung des Kamerasystems HRSC (High Resolution Stereo Camera) auf der ESA-Raumsonde Mars Express. Während Orbit 5122 nahm die HRSC das Gebiet Hephaestus Fossae aus einer Höhe von etwa 385 Kilometern in einer Auflösung von 16 Metern pro Bildpunkt (Pixel) auf. Die Abbildungen zeigen hiervon einen etwa 170 mal 80 Kilometer großen Ausschnitt bei 21 Grad nördlicher Breite und 126 Grad östlicher Länge; Norden ist rechts im Bild.

Ein großer Einschlagkrater in der linken Bildhälfte zeigt eine ungewöhnliche Auswurfdecke mit Fließformen, die sich von den steilen Flanken des Kraters in die Umgebung erstrecken. Solche Krater werden nach dem englischen Wort für Wall auch Rampart-Krater genannt. Rampart-Krater unterscheiden sich von "gewöhnlichen" Einschlagkratern, deren Auswurf strahlenförmig um das Zentrum des kosmischen Treffers in die Umgebung verteilt wurde, durch ihre charakteristischen, sich überlagernden Auswurfdecken, die von weichem und infolge ihres Wassergehalts teilweise fließfähigem Material stammen. Schon vor diesem größeren Einschlag war in diesem Gebiet ein System von Kanälen vorhandenen, das durch Oberflächenabfluss entstandenen ist.

Bild: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum).
Copyright © 2014 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Alle Rechte vorbehalten.