DLR Logo
DLR Portal Home|Textversion|Newsletter|Impressum|Site map|Kontakt   English
  Sie sind hier: Home:News-Archiv
Send article
Krater im Gebiet Mamers Valles
Auf einer Strecke von mehr als tausend Kilometern Länge bilden die Mamers Valles ein Netz von Taleinschnitten im Westen von Deuteronilus Mensae. Das Gebiet befindet sich an der Grenze zwischen dem südlichen Marshochland und den nördlichen Tiefebenen, einer geologisch abwechslungsreichen und wissenschaftlich interessanten Region. Einen Teil dieses Gebiets nahm die vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betriebene hochauflösende Stereokamera HRSC auf der ESA-Raumsonde Mars Express mit einer Auflösung von etwa 14 Metern pro Bildpunkt auf. In den hier gezeigten Szenen bei 39 Grad nördlicher Breite und 17 Grad östlicher Länge ist ein kreisförmiger, etwa 30 Kilometer großer und bis zu 1400 Meter tiefer Einschnitt südlich von Mamers Valles zu sehen, auf dessen Grund Fließstrukturen zu erkennen sind, die von so genannten Blockgletschern herrühren könnten. Blockgletscher sind Eisströme mit einem hohen Anteil Felsschutt.
Artikel-Link senden an:


Ihre E-Mail-Adresse:


Mitteilung an den Empfänger:

Captcha
Captcha
Bitte Code eingeben:
 
Die zum Senden dieser Seite an Sie verwendeten Daten werden nicht gespeichert oder dazu verwendet, unverlangte E-Mails zu senden.
Zurück Senden
Erstellt am: 16.05.2008 10:00:00 Uhr
Copyright © 2014 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Alle Rechte vorbehalten.