DLR Logo
DLR Portal Home|Textversion|Newsletter|Impressum|Site map|Kontakt   English
  Sie sind hier: Home:News-Archiv


Topographische HRSC-Bildkarte von Meridiani Planum



Zurück 4/10 Weiter
Topographische HRSC-Bildkarte von Meridiani Planum
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (17,67 MB) Hi-Res TIFF (40,84 MB)
Mit der Stereokamera HRSC auf der ESA-Raumsonde Mars Express ist es möglich, aus mehreren der neun, unter verschiedenen Winkeln auf die Planetenoberfläche gerichteten Aufnahmekanälen so genannte digitale Geländemodelle abzuleiten. Damit lässt sich die Topographie der Landschaft bildhaft sichtbar machen.

In dieser Darstellung werden die topographischen Informationen auf die hoch auflösende Aufnahme des Nadirkanals der HRSC projiziert. Der Nadirkanal blickt senkrecht nach unten auf die Marsoberfläche und liefert die höchste Auflösung des Kamerasystems; Norden ist rechts im Bild.

Anhand der Skalierung (unten rechts) sieht man, dass sich die dunkelblau farbkodierten, tiefsten Punkte im Zentrum eines markanten, etwa 50 Kilometer großen Einschlagkraters in der Bildmitte befinden. Das Verhältnis von der Tiefe des Kraters (ungefähr 1.700 Meter, gemessen vom Kraterrand bis zum Kraterboden) zu seinem Durchmesser beträgt etwa 1:30. Das zeigt, dass der Krater schon vor sehr langer Zeit entstanden ist und seine Ränder von der Erosion teilweise abgetragen wurden und niedriger sind als kurz nach dem Einschlag. Bei relativ frischen, jungen Kratern dieser Größe ist das Verhältnis von Tiefe zum Durchmesser etwa 1:20.

Die angegebenen Höhenwerte beziehen sich auf dem Mars auf ein Referenzniveau, dem so genannten "Areoid", das in Ermangelung eines Meeresspiegels - der auf der Erde als Bezugsniveau für Höhenangaben herangezogen wird - verwendet wird.

Bild: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum).
Copyright © 2014 Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR). Alle Rechte vorbehalten.