Mitteilungen

Kooperationsvertrag mit der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn unterzeichnet



Das DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin unterzeichnete nun mit der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn einen Kooperationsvertrag über die zukünftige Zusammenarbeit bei Klinischen Studien.

Bereits seit einigen Jahren bestehen gemeinsame Forschungsinteressen des Instituts für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie des Universitätsklinikums Bonn (UKB) und des DLR-Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin. Die Aktivitäten der beiden Institute überschneiden und ergänzen sich im Bereich der Durchführung klinischer Studien und Untersuchungen am Menschen, wobei die Schwerpunkte des UKB in der Immunologie und die des DLR in der Erforschung der Physiologie des Menschen, insbesondere im Hinblick auf den Erhalt von Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Menschen in der mobilen Gesellschaft liegen. Darüber hinaus kooperieren die beiden Einrichtungen schon seit einigen Jahren in der Ausbildung, insbesondere in der Facharztweiterbildung „Klinische Pharmakologie“.

Das DLR und die Universität Bonn sehen vor diesem Hintergrund gemeinsame Ansatzpunkte zur Zusammenarbeit bei klinischen Studien und der Ausbildung von Personal hierfür und möchten zukünftig auch als sichtbaren Ausdruck der überschneidenden Forschungsaktivitäten innerhalb dieses Themenbereiches kooperieren.

Grundlage für eine diesbezügliche Zusammenarbeit der Partner ist der nun geschlossene Kooperationsvertrag, der sich auch mit der gemeinsamen Durchführung von Aus-/Fort- bzw. Weiterbildungen im Bereich der Klinischen Pharmakologie beschäftigt. Er beinhaltet außerdem u.a. die gemeinsame Akquirierung und Durchführung von Studien, den Austausch von Personal und die gemeinsame Nutzung und Gewinnung von Probandendaten sowie die gemeinsame Nutzung einer Probandendatenbank.

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/me/desktopdefault.aspx/tabid-1752/2384_read-36844/