Mitteilungen

Planetary Habitat Simulation – Beteiligung an Europaprojekt in Slowenien



In den slowenischen Alpen findet derzeit die dritte Kampagne einer Studie statt, in der Effekte von Sauerstoffmangel (Hypoxie) und Bettruhe auf den menschlichen Körper untersucht werden. Bettruhe verursacht ähnliche Veränderungen und Anpassungen im Körper wie ein Aufenthalt in Schwerelosigkeit. In diesem Fall wird der Aufenthalt in einer Höhe von 4.000m simuliert, indem der Sauerstoffgehalt der Luft von 21% auf 14% gesenkt wird (Normobare Hypoxie). Die Abteilung Weltraumphysiologie des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin analysiert in diesem Framework 7-Projekt namens „Planetary Habitat Simulation“ den Einfluss auf den Bewegungsapparat der Probanden und möchte damit zu einem besseren Verständnis der Physiologie des menschlichen Bewegungsapparates beitragen. Davon profitieren nicht nur Astronauten, sondern auch die Menschen auf der Erde.

Für weitere Informationen zu "Planetary Habitat Simulation" folgen Sie bitte diesem Link zur Projekt-Homepage!


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/me/desktopdefault.aspx/tabid-1752/2384_read-37920/