Testcenter Cockpit - Nachwuchsflugzeugführer/innen und Flugzeugführer/innen

Lizenzierte Flugzeugführer/innen (Ready entry; Einstellung im Flugbetrieb)



Sind Sie bereits im Besitz einer ATPL (Air Transport Pilot Licence) oder stehen unmittelbar vor Lizenzerteilung, dann nehmen Sie an einem Auswahlverfahren für Flugzeugführer/innen (sog. Ready entry) teil. Ihre Untersuchungen sind dann GU (Grunduntersuchung) und FU (Firmenuntersuchung).

Teil 1: Grunduntersuchung (GU)

Die GU dauert einen Tag und besteht aus computergestützten Tests am Bildschirm zu verschiedenen Anforderungsmerkmalen:

  • Englischkenntnisse (Wortschatz und Grammatik),
  • Technisch-physikalisches Wissen,
  • fliegerisches Wissen,
  • Rechenfertigkeit,
  • Merkfähigkeit,
  • Konzentrationsvermögen und Aufmerksamkeit,
  • Räumliches Orientierungsvermögen,
  • Psychomotorik und Mehrfacharbeit sowie
  • relevante Persönlichkeitsmerkmale.

Zwischen GU und FU findet ein Simulatorscreening statt, welches vom Flugbetrieb durchgeführt wird.

Teil 2: Firmenuntersuchung (FU)

In der FU werden zusätzliche Aspekte untersucht, die für eine Tätigkeit bei der jeweiligen Fluggesellschaft Voraussetzung sind. Das Testprogramm geht über zwei Tage mit Entscheidungsstufen an beiden Tagen.

1. Tag:

DCT - Dyadic Cooperation Test; Eine Problemlöseaufgabe am Computer; Solo und in Zweierteams.
VERDI - Verhaltensorientierte Persönlichkeits-Diagnostik; Untersucht werden hier zwei Merkmalsbereiche, soziale Kompetenz und Handlungskompetenz (mehr dazu in unseren CBT im Download-Bereich). Dieser Untersuchungsteil besteht aus einem schwierigen Gespräch, welches Sie allein mit einem Mitarbeiter/einer Mitarbeiterin des DLR führen, und zwei Problemlöseaufgaben in Gruppen.

Entscheidungsstufe I: wenn positiv, dann
2. Tag:

Interview - Das Interview findet am zweiten Tag statt. Die Uhrzeiten werden Ihnen am 1. Tag der Untersuchung mitgeteilt.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/me/desktopdefault.aspx/tabid-5051/8499_read-14805/