Probandensuche

Studie zum Laufbandtraining in simulierter Schwerelosigkeit (AVATAR-Studie)





Bei Aufenthalt in Schwerelosigkeit, z.B. auf der Internationalen Raumstation ISS, baut, wie bei anderen Arten muskulärer Inaktivität, die körperliche Leistungsfähigkeit ab. Damit die Astronauten fit bleiben, steht ihnen auf der ISS neben anderen Trainingsgeräten ein Laufband zur Verfügung. Bis jetzt ist aber noch nicht untersucht, wie wirksam das Training in Schwerelosigkeit verglichen mit normalem Laufbandtraining ist. In dieser Studie werden Sauerstoffaufnahme und Kreislaufbelastung beim Laufen bei simulierter Schwerelosigkeit mit normalem Laufen verglichen.

Gesuchte Probanden:

  • Frauen und Männer in den Altersgruppen 20–30 Jahre und 50–60 Jahre
  • Nichtraucher
  • normaler Trainingszustand, d.h. keine Spitzensportler, keine völlig Untrainierten
  • keine Knochenbrüche in den letzten 6 Monaten

Ort:
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin
Linder Höhe
51147 Köln

Zeitaufwand:
5 Termine, der erste 3–5 Stunden, die weiteren je 2–3 Stunden im Abstand von mindestens 3 Tagen im ersten Halbjahr 2014

Aufwandsentschädigung: Fahrtkostenpauschale 75 EUR

Kontakt:
Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an Dr. Klaus Müller.

Für weitere Einzelheiten stehen wir Ihnen gerne unter (02203) 601-3273 zur Verfügung.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/me/desktopdefault.aspx/tabid-7713/16004_read-39349/