News

Mikrobiologie im Jahre 2514



Die Wissenschaftler der Abteilung Strahlenbiologie des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin haben sich an einem Experiment beteiligt, dessen Ausgang sie nicht erfahren werden: Beim 500 Jahre währenden Projekt
„500-year Microbiology Experiment“ werden künftige Generationen feststellen, welche heutige Mikroben dann überlebt und welche genetischen Veränderungen stattgefunden haben.

Gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität Edinburgh (UK Centre for Astrobiology, School of Physics and Astronomy) wurden verschiedene Mikroorganismen, die selbst unter widrigsten Umständen extrem widerstandsfähig sind, in inaktiver Form in 800 Probenröhrchen verpackt und werden 500 Jahre unter definierten Bedingungen in Großbritannien gelagert werden. In regelmäßigen Abständen wird ihre Überlebensrate ermittelt. Das Experiment soll Aufschluss darüber geben, wie sich der Zustand von inaktiven Mikroben über einen langen Zeitraum verändert.

Das Experiment, das am 1. Juli 2014 beginnt, ist das am längsten geplante wissenschaftliche Projekt der Welt und wird das Wissen in diesem Gebiet enorm erweitern. Ein Artikel über das Experiment erschien nun in der Zeitschrift „Microbiology Today“ (May 14, 2014).


Quelle: "Microbiology Today" (May 2014)


URL for this article
http://www.dlr.de/me/en/desktopdefault.aspx/tabid-1752/2384_read-40453/