Freitag, 18.04.2014
 
Fontsize: [-] Text [+]
Bilder Weltraum


Modell in simulierter Marsatmosphäre



Zurück Weiter
Modell in simulierter Marsatmosphäre
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,24 MB)
In Köln steht den Forschern ein Lichtbogenbeheizter Windkanal zur Verfügung, in denen Modelle den realen Hitzelasten ausgesetzt werden können. Durch optische und elektronische Messtechnik kann das Strömungsverhalten der heißen Gase und die punktuelle Hitzebelastung einzelner Partien des Modells untersucht werden. Die Raumkapseln treten mit ihrer stumpfen Unterseite voran in die Atmosphäre ein, was dort zu einer Art Schockwelle mit hohen Temperaturen führt, während die an der Rückseite vorbeiströmenden Gase deutlich kühler sind.
Quelle: DLR (CC-BY 3.0).