Aktuelles

Promotion von Dipl. Phys. Stefan Klein



Am 19. November 2010 hat sich Herr Dipl. Phys. Stefan Klein an der Fakultät für Physik und Astronomie der Ruhr-Universität Bochum mit einer Dissertationsschrift "Nucleation in undercooled melts" bei Prof. Dr. Dieter Herlach zum Dr. rer. nat. mit dem Prädikat "sehr gut" in Dissertationschrift und Disputation promoviert.

Herr Klein hat die elektromagnetische und elektrostatische Levitation erfolgreich angewendet, um die Kristallkeimbildung in behälterlos unterkühlten Schmelzen zu untersuchen. Es ist ihm dabei gelungen, erstmals die kritische Grenze des "Hypercoolings" für ein reines Metall zu überschreiten und sogar die physikalische Grenze der Unterkühlbarkeit durch Einsetzen der homogenen Keimbildung zu erreichen. Dadurch war es möglich, einen experimentellen Wert für die fest-flüssig Grenzflächenenergie eines Keims abzuschätzen und mit den Vorraussagen theoretischer Modelle zu vergleichen. Um die Vorgänge der Kristallkeimbildung mit der Nahordnung in einer unterkühlten Schmelze zu korrelieren, hat Herr Klein in Kooperation mit Professor Kelton von der Washington University, St. Louis, an der Advanced Photon Source in Chicago Strukturfaktoren an unterkühlten Schmelzen von Metalllegierungen gemessen.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/mp/desktopdefault.aspx/tabid-1620/6111_read-27856/