Neuer Schulwettbewerb: „Die unglaubliche Licht-Maschine“!

Um das Thema Licht geht es im neuen Schulwettbewerb. Bild: nl:Gebruiker:MaureenV (Public domain) via Wikimedia Commons
Um das Thema Licht geht es im neuen Schulwettbewerb. Bild: nl:Gebruiker:MaureenV (Public domain) via Wikimedia Commons

Wisst ihr, was eine „Incredible Machine“ ist? Bei diesen „unglaublichen Maschinen“ werden Dominosteine, aber auch Alltagsgegenstände so angeordnet, dass sie eine Kettenreaktion auslösen. Genau das ist die Aufgabe bei unserem neuen Schulwettbewerb: Ihr baut eure eigene „Incredible Machine“ und filmt sie! Die zehn Gewinner-Teams belohnen wir mit einem ebenso unglaublichen Überraschungspaket. Und das Schüler-Team, das den ersten Platz belegt, wird zusätzlich zu einer ganz besonderen Reise eingeladen! 

Das Jahr 2015 wurde von der UNO zum "Internationalen Jahr des Lichts“ erklärt. Aus diesem Anlass laden euch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) gemeinsam zu diesem ganz außergewöhnlichen Schulwettbewerb ein: Die Aufgabe besteht darin, eine sogenannte „Incredible Machine“ zu bauen. Und weil es um das „Jahr des Lichts“ geht, haben wir uns dabei noch ein kleines „Extra“ einfallen lassen: Mindestens eines der Objekte, die ihr verwendet, muss mit dem Thema Licht zu tun haben! Sei es eine Kerze, eine Glühbirne oder etwas Ähnliches. Vielleicht löst ja eine rollende Kugel irgendwo unterwegs eine Lichtschranke aus, vielleicht baut ihr an einer Stelle ein paar Solarzellen ein oder es wird am Ende eine Wunderkerze entzündet. So wird eure „Incredible Machine“ gewissermaßen zur „unglaublichen Licht-Maschine“! Was auch immer ihr euch ausdenkt: Wir sind gespannt auf euer Video!

Hier haben wir aus verschiedenen Videos einige Szenen zusammengestellt, die Incredible Machines zeigen. Aber Achtung: Anders als in diesen Beispielen muss euer Video aus einer einzigen Szene bestehen, darf also keinen Schnitt enthalten.
 

In diesem Video haben Studierende aus Göttingen eine Incredible Machine zum Thema Licht konstruiert und gefilmt. In eurem Video genügt es, wenn eines der verwendeten Objekte mit Licht zu tun hat. 
 

Und das gibt es zu gewinnen: Eine Jury aus Mitgliedern des DLR und der DPG wählt aus allen fristgerechten Einsendungen die zehn Gewinner-Teams aus, die als Preis jeweils ein großes Überraschungspaket erhalten. Und das Team, das den ersten Platz belegt, wird zusätzlich gemeinsam mit seiner Lehrerin bzw. seinem Lehrer zur Show „Highlights der Physik“ (22. September in Jena mit Ranga Yogeshwar) eingeladen! Sollte das terminlich nicht passen, bieten wir eine ebenso spannende Alternative an: Dann laden wir das Gewinner-Team und die Lehrkraft zu einem anderen Zeitpunkt in einen der großen DLR-Standorte ein. In beiden Fällen werden die Reisekosten von der DPG bzw. dem DLR übernommen.

Wer kann mitmachen? Am Schulwettbewerb beteiligen können sich Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulen – unabhängig vom Alter oder der Schulform. Bildet dazu ein Team (maximal 8 Teammitglieder) und gebt eurem Team einen Namen! Pro Schule können sich beliebig viele Teams beteiligen. Die Teammitglieder können auch aus einer oder mehreren Klassen bzw. Kursen stammen. Vielleicht macht euer Lehrer bzw. eure Lehrerin das ja sogar zum Thema einer Projektwoche oder Schul-AG. Einsendeschluss ist der 1. Juli 2015.

Und so geht’s:

  1. a) Bildet euer Team und bittet euren Lehrer bzw. eure Lehrerin, euch unter der E-Mail Machmit@dlr.de anzumelden: Wir benötigen dafür nur den Namen und die Anschrift der Schule sowie den Namen der Lehrkraft und euren Team-Namen (plus euer Alter). 
     
  2. b) Anschließend plant ihr eure „unglaubliche Licht-Maschine“. Überlegt euch, welche Objekte ihr einsetzen wollt (Anregungen dazu gibt es unter dem Stichwort „Incredible Machine“ oder auch „Rube-Goldberg-Maschine“ im Internet). Wichtig ist natürlich auch der Raum, in dem ihr alles in Ruhe aufbauen, testen und später filmen könnt: Vielleicht stellt euch ja die Schule dafür ein Zimmer mit genügend Platz zur Verfügung. Tipp: Achtet beim Raum auch darauf, dass die Lichtverhältnisse für die Kamera ausreichen! 
     
  3. c) Beachtet beim Video folgende Dinge: Das Video darf keine Zwischenschnitte enthalten, muss also den Ablauf von Start bis Ende in einer einzigen Einstellung zeigen! Und wie gesagt: An mindestens einer Stelle muss Licht eine Rolle spielen! Außerdem darf das Video keine Personen zeigen und auch keine Musik enthalten (beides aus rechtlichen Gründen). Und natürlich muss der Film von euch selbst gedreht worden sein.
     
  4. d) Das fertige Video muss dann vom Lehrer bzw. der Lehrerin per www.wetransfer.com (in bestmöglicher Qualität und unter Angabe des Team-Namens) an Machmit@dlr.de geschickt werden – am besten im mp4-Format. Mit Einreichen des Videos akzeptiert der Lehrer bzw. die Lehrerin auch stellvertretend für die Teammitglieder die Teilnahmebedingungen. 


Damit ihr von Anfang an wisst, worauf es uns ankommt: Es geht nicht so sehr um die Länge des Films. Da wäre eine Minute schon eine starke Leistung! Denn eine „Incredible Machine“ zu konstruieren, die so lange ohne eine Panne abläuft, ist nicht ganz einfach. Genauso wichtig ist uns die Originalität: Wer sich selbst witzige Effekte ausdenkt, hat also bessere Chancen, als wenn ihr bloß die Filme nachmacht, die wir euch auf dieser Seite lediglich als Beispiele zeigen. Und außer der „Incredible Machine“ selbst kommt es natürlich auch darauf an, dass die Kamera das Geschehen gut zeigt.

Also: Denkt euch etwas aus, macht mit und gewinnt mit etwas Glück ein großes Überraschungspaket oder sogar eine tolle Reise mit vielen spannenden Infos rund um die Physik! Die besten Videos werden übrigens außerdem später auf dem DLR-Jugendportal DLR_next präsentiert.

Der Schulwettbewerb „Die unglaubliche Licht-Maschine“ wird vom Jugendmagazin SPIESSER begleitet und unterstützt.