Wie lange dauert der Weg in die Umlaufbahn?


Man könnte meinen, der Weltraum sei unendlich weit von uns entfernt. Doch der Aufstieg ins All dauert gerade einmal acht Minuten.

Start einer Sojus-Rakete. Bild: ESA
Start einer Sojus-Rakete. Bild: ESA

Dann hat zum Beispiel ein russisches Sojus-Raumschiff – von einer Rakete nach oben transportiert – schon seine Endgeschwindigkeit von 28.000 Stundenkilometern erreicht. In über 100 Kilometern Höhe schwenkt es anschließend in die Umlaufbahn um die Erde ein.

Und in dem Moment, wenn die letzte Raketenstufe abgetrennt wurden, setzt von einer Sekunde zur nächsten schlagartig die Schwerelosigkeit ein: Alles an Bord schwebt. Der Internationalen Raumstation ISS nähert sich die Crew dann allmählich an, bis es genau zwei Tage nach dem Start zum Andocken kommt. Der eigentliche Weg ins All ist aber nur ein kleiner „Katzensprung“.