Wie einen hellen Stern kannst du die ISS sehen, wenn …


Die Internationale Raumstation ISS. Bild: NASA
Die Internationale Raumstation ISS. Bild: NASA

… sie auf ihrer Umlaufbahn um die Erde über dich hinweg fliegt. Gut zu erkennen ist sie aber nur morgens oder abends: Dann ist der Himmel in der Dämmerung dunkel, während die Station selbst vom Sonnenlicht angestrahlt wird und wie ein schnell fliegender „Stern“ innerhalb weniger Minuten lautlos über den Himmel zieht.

Wo sich die Station gerade befindet, wann sie über welche Orte fliegt, aus welcher Himmelsrichtung sie kommt und wie viele Minuten sie dann sichtbar ist – über all das informieren mehrere Web-Seiten wie zum Beispiel: http://www.heavens-above.com/ und http://spaceflight.nasa.gov/realdata/sightings/cities/skywatch.cgi?country=Germany.

In jedem Fall sollte man aber zur Beobachtung einen Standort wählen, bei dem möglichst keine anderen Lichtquellen den Blick beeinträchtigen. Also: Stellt euch bitte nicht gerade unter eine Straßenlaterne …