Alltag im All: Blitze im Schlaf und Pizza an der Decke …




Zurück 4 von 12 Vor

In Schwerelosigkeit streckt man beim Schlafen die Arme von sich – das scheint für die Muskulatur eine besonders entspannende Haltung zu sein, wenn die Schwerkraft fehlt. 
Bild: NASA


In Schwerelosigkeit streckt man beim Schlafen die Arme von sich – das scheint für die Muskulatur eine besonders entspannende Haltung zu sein, wenn die Schwerkraft fehlt. Bild: NASA

Zurück 4 von 12 Vor