Wenn du mitmachen willst …


Schön, dass du auf dieser Seite gelandet bist! Denn hier geht’s zur Sache: Wenn du durch DLR_next neugierig geworden bist und noch mehr wissen oder sogar mitmachen willst, findest du hier alle Infos, wie es weitergehen kann. Denn für junge Leute gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, im DLR die Welt der Forschung ganz direkt kennenzulernen. Und vielleicht sogar eines Tages in einem unserer 16 Forschungszentren zu arbeiten. Aber der Reihe nach …
Forschung macht Spaß! Hier Jugendliche im DLR_School_Lab Göttingen. Dort befindet sich eines von insgesamt neun Schülerlaboren des DLR. Bild: DLR

Schülerinnen und Schüler können zum Beispiel eines unserer DLR_School_Labs besuchen. Da kann man einen Tag lang selbst Experimente durchführen und Forscher spielen – und so auch mehr über die vielen spannenden Berufe in Wissenschaft und Technik erfahren. Schwerelosigkeit, Windkanäle, Umweltforschung per Satellit und viele andere Themen warten auf euch! Fragt einfach euren Lehrer, ob er euch anmeldet. Die Schülerlabore des DLR gibt es an mehreren Orten in Deutschland. Hier könnt ihr sie sogar schon mal virtuell besichtigen: in 360-Grad-Panoramaansicht.

Du kannst dich als Schülerin oder Schüler sogar für ein Praktikum im DLR bewerben. Wie das geht, erfährst du hier. Aber aufgepasst: Wir erhalten sehr viele Bewerbungen – wenn du wirklich Interesse hast, schreib uns also möglichst frühzeitig! Und natürlich kommt es dabei auch auf gute Noten vor allem in naturwissenschaftlichen Fächern an …

Nach der Schule kannst du entweder einen Ausbildungsberuf anstreben – im DLR werden 22 solcher Ausbildungsberufe angeboten. Alles Weitere findest du hier. Oder du studierst Ingenieurwissenschaften, eine Naturwissenschaft wie Physik oder Mathematik, Informatik oder Ähnliches. Wer sein Studium erfolgreich abgeschlossen hat, kann sich gute Chancen ausrechnen: Denn das DLR sucht immer wieder wissenschaftliche Nachwuchskräfte. Dabei kann man schon während des Studiums in einem unserer Institute tätig sein – im Rahmen von Studienpraktika oder auch bei der Anfertigung der Abschlussarbeit. Oder man macht an einem der Ideenwettbewerbe mit, die das DLR anbietet, und lässt beispielsweise seine eigene Rakete ins All fliegen. Alle Infos rund ums Studium und die Angebote des DLR an Studierende gibt es hier.

Und auch wenn’s noch für dich weit in der Zukunft sein mag, hier noch zum Schluss ein kleiner Hinweis: Wer später in der Forschung richtig Karriere machen will, kann nach dem Studium auch noch promovieren, also seinen Doktortitel erwerben. Das DLR betreut über 500 Doktorandinnen und Doktoranden. Sie sind in einem unserer rund 30 Institute tätig, arbeiten oft in internationalen Projekten mit und knüpfen so auch im Ausland interessante Kontakte. Für viele von ihnen ist das DLR damit die erste Station in einem faszinierenden Berufsleben. Und irgendwie kommt es darauf ja an: Wenn man schon viele Stunden am Tag arbeitet, soll’s ja am besten auch Spaß machen.