Du willst live zur ISS schalten? Klar doch!


Wer würde nicht gerne mal sehen, was die Astronauten gerade in diesem Moment machen? Oder unseren „Blauen Planeten“ Erde aus dem Weltraum betrachten. Astronauten erzählen ja oft, wie schön das aussieht. Na ja – leider gehen im Leben bekanntlich nicht alle Wünsche in Erfüllung … Und hier kommt die gute Nachricht: der hier schon! Du bist nur noch einen Klick davon entfernt! Cool, oder?

Als eine Raumfähre im September 2009 wieder von der ISS abgedockt hatte, machte einer der Astronauten dieses eindrucksvolle Foto von der Raumstation. Bild: NASA

Die Internationale Raumstation ISS verfügt über mehrere TV-Kameras, deren Aufnahmen live zur Erde übertragen werden.

Zur Live-Übertragung noch folgende Erläuterungen:

Das Programm aus der Umlaufbahn zeigt verschiedene Einstellungen: Die Außenbord-Kamera überträgt Bilder der Erde – und das sieht einfach ganz phantastisch aus! Vorausgesetzt, man sieht etwas und nicht nur schwarz. Denn tolle Bilder gibt’s natürlich nur von der Tagseite der Erde. Deshalb ist es nicht schlecht, wenn du weißt, wo sich die ISS gerade befindet. Hier geht es zu einer animierten Weltkarte, die dir genau das zeigt: die aktuelle Position der Raumstation. Du kannst da auch zusätzliche Informationen im Menu abrufen – unter anderem eben auch eine Darstellung von Licht und Schatten bzw. Tag und Nacht.

Wenn du die Live-Übertragung aus dem All ansiehst: Wundere dich nicht, wenn das Video-Fenster plötzlich mal blau wird. Dann kann die ISS in diesem Moment kein Bild zur Erde funken. Warte dann einfach ein paar Minuten, bis es weitergeht.

Übrigens: Oft wird die Sicht der Außenbord-Kamera mit Blick auf die Erde morgens und abends gesendet und tagsüber auf Innenaufnahmen aus der ISS umgeschaltet. Dann kannst du den Astronauten live zusehen, wie sie da schwerelos herumschweben. Auch ziemlich spannend.

Hier noch ein weiterer Livestream von Bord der ISS: Er zeigt die Bilder von HD-Kameras, die außen an der Station angebracht sind. Dieser HD-Stream wurde erst vor kurzer Zeit aktiviert und wird jetzt allmählich in Betrieb genommen. Auch hier kann es daher zu längeren Funkpausen kommen, in denen kein Bild zu sehen ist.