Unser Nachbarplanet Mars – in einzigartigen 3D-Aufnahmen


Hast du Lust auf eine Reise zum Mars? Einen Freiflug können wir dir leider nicht spendieren ;-) Aber die hier gezeigten 3D-Videos vermitteln einen tollen Eindruck von diesem faszinierenden Planeten – fast als wäre man selbst dort!

Die Bilder stammen von einer ganz speziellen Kamera – genannt High-Resolution Stereo Camera (HRSC). Die Weltraum-Kamera wurde am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt und zusammen mit Industriepartnern gebaut. Betrieben wird sie vom DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei der Freien Universität Berlin. Die Kamera umkreist an Bord der ESA-Sonde Mars-Express seit dem Jahr 2003 den „Roten Planeten".

Also: Besorg dir eine Rot-grün-Brille (streng genommen sollte es eine Rot-cyan-Brille sein, aber Rot-grün-Brillen funktionieren auch). Diese Brillen kannst du dir auch ganz einfach selbst basteln: Durchsichtige Farbfolie (je einen kleinen Bogen rot und cyan) im Bastelladen kaufen, Pappbrille ausschneiden, Folie draufkleben – fertig! Nur dabei beachten: Das linke Auge muss durchs rote Fenster schauen, das rechte durchs grüne bzw. cyan-farbene. Sonst werden Krater zu Bergen und Hügel zu Tälern ;-) Wenn du das mit der Brille ganz exakt machen willst: Eine Vorlage für die Pappbrillen findest du ganz am Ende dieses PDF-Dokuments.

TIPP: Besonders spektakulär werden die Bilder, wenn du die Qualität auf „1080p HD" setzt. Dazu startest du das Video und klickst dann unten rechts in der Leiste auf das Zahnrad. Dann setzt du die Qualität auf höchste Stufe – und mit etwas Vorstellungskraft ist es fast so, als ob du selbst über den Mars fliegen würdest. Am besten sieht das alles natürlich im Vollbildmodus aus.

Bilder und Texte: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum)
Bearbeitung: Tobias Bohnhardt, DLR_School_Lab Berlin