Luftaufnahmen mit selbst entwickelten Flugobjekten

Macht mit beim neuen DLR-Schülerwettbewerb und schickt uns eure grandiosen Aufnahmen der „Welt von oben
Macht mit beim neuen DLR-Schülerwettbewerb und schickt uns eure grandiosen Aufnahmen der „Welt von oben". Bild: DLR

Alle Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe dürfen jetzt mal richtig abheben! Hoch in die Luft! Nein, wir verlosen keine Freiflüge über eurer Schule. Aber wir laden euch zu einem spannenden Schülerwettbewerb ein. Das Thema lautet: „Die Welt von oben – Luftaufnahmen mit selbst entwickelten Flugobjekten“. Und darum geht’s: Ihr bastelt ein Flugobjekt – kein UFO, aber einen Modellflieger, eine Wasserrakete, einen Drachen – oder etwas ganz anderes. Das Besondere daran: Ihr müsst eine Kamera an euer Fluggerät befestigen, die während des Fluges Videoaufnahmen macht. Denn wir suchen das beste Flugvideo! Es geht also nicht nur um das Fluggerät selbst, sondern eben um den Film, der bei diesem Projekt entsteht! Ihr seht schon: Da sind Techniker und Hobby-Regisseure gleichermaßen gefragt. Am besten arbeitet ihr im Team – da bringt jeder seine besonderen Fähigkeiten ein. Bis zu fünf Mitglieder darf euer Team haben. Und weil die Sache etwas komplizierter ist, geben wir euch reichlich Zeit: Einsendeschluss ist der 12.12.2012 – einfach zu merken ;-)

In diesem spannenden und vielseitigen Projekt konstruiert euer Team ein Flugobjekt, das eine Kamera in die Luft tragen kann. Gefragt sind dabei nicht perfekte, im fertigen Zustand gekaufte Flugmodelle aus dem Modellbauladen, sondern möglichst originelle Eigenbauten: ob Drachen, kleine Modellflieger, Wasserraketen oder andere Fluggeräte. Selbst ein Fesselballon, der an einem Seil in die Höhe steigt, wäre denkbar. Mit der an Bord befestigten Kamera, die vor dem Start ausgelöst wird, macht ihr dann Luftaufnahmen – zum Beispiel von eurer Schule oder der Umgebung. Vielleicht wollt ihr auf diese Weise sogar eine Fragestellung aus der Luft „wissenschaftlich“ erforschen? Oder einfach nur faszinierende Aufnahmen mit ungewöhnlichen Ansichten unserer Welt von oben machen. Auch wenn man nur eine Kamera an einem Drachen befestigt und sich selbst von oben filmt, sieht das manchmal schon cool aus! Aber eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Mit einer Ausnahme: Wir lassen nur Filme zu, bei denen eine Lehrerin oder ein Lehrer anwesend ist und auf die Sicherheit achtet. Um alles, was gefährlich werden könnte – Strommasten, Straßenverkehr usw. –, müsst ihr also einen großen Bogen machen!

Ach ja, zu gewinnen gibt’s natürlich auch was: Unsere Jury wählt die fünf besten Videos aus – und die Gewinner-Teams erhalten ein großes Überraschungspaket von uns!

Als kleine Anregung haben wir hier einmal ein Beispiel, wie ein Flug-Video mit Modellflieger aussehen könnte und im Anschluss ein Video, das zeigt, wie man's besser nicht machen sollte!

So geht's:

 2.5.23 Die Welt von oben

So nicht!

 2.5.23 Die Welt von oben