Neues aus dem Institut

"Atmospheric Physics" - ein ausgezeichnetes Buch über die Atmosphärenforschung

Januar 2013

Das Institut für Physik der Atmosphäre (IPA) des DLR feierte 2012 sein 50-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum ist das Buch "Atmospheric Physics: Background - Methods - Trends" erschienen. Herausgeber ist Prof. Dr. Ulrich Schumann, der von 1982 bis 2012 Leiter des Instituts war. Mit diesem Buch werden die vielfältigen Themen und die Leistungsfähigkeit unseres Instituts einer breiten Leserschaft näher gebracht. Es richtet sich vor allem an Menschen, die bei ihrer Arbeit mit der Atmosphärenphysik in Berührung kommen, sei es in der Wissenschaft, im Lehrbetrieb, in verschiedensten Institutionen oder bei den zahlreichen Kooperationspartnern des Instituts für Physik der Atmosphäre. Nun erhielt das Buch bereits eine erste Auszeichnung: Die American Science Librarians International prämierte das Buch am 9. Januar 2013 auf der Tagung der American Meteorological Society für seine herausragenden aktuellen Beiträge.

Der Untertitel "Background - Methods - Trends" verrät bereits die dreistufige Gliederung des englischsprachigen Buches, das mit seinen insgesamt 51 Kapiteln auf 877 Seiten sehr von seiner klaren Struktur profitiert. Im ersten Teil stellen die Autoren fundiert den Stand der Forschung in Atmosphärenphysik und -chemie dar.Die Zusammensetzung der Atmosphäre wird dabei ebenso in einem Kapitel beschrieben, wie die Lichtstreuung durch Luftmoleküle, der Treibhauseffekt oder die komplexen Prozesse bei Gewittern. Kontinuierlich werden am Institut gewonnene Ergebnisse und Erkenntnisse zu den einzelnen Themen dargestellt.

Der zweite Teil des Buches gibt einen vielfältigen Einblick in die verschiedenen Mess- und Simulationsmethoden, die das Institut zum tieferen Verständnis der Atmosphäre und ihrer Prozesse anwendet. Der Leser lernt spannende Techniken wie Blitzvermessungen bei Gewittern oder die Eispartikeldetektion von Wolken aus dem Weltraum kennen. Zudem ist die breite Kompetenz des Instituts, atmosphärische Prozesse bis hin zum System Erde zu simulieren, dargestellt.

Nicht fehlen dürfen in solch einem Gesamtwerk die DLR-Forschungsflieger Falcon und HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft) ebenso wenig wie ein Kapitel über die Ereignisse rund um den Vulkanausbruch des Eyafiallajökull im Frühling 2010. Forschungsflieger und Vulkanausbruch eröffnen den dritten Teil des Buches über die wissenschaftlichen "Trends" in der Atmosphärenforschung. Den Autoren gelingt es, die Vermessung der Aschewolke über Europa und die Ereignisse rund um die Schließung fast des gesamten Europäischen Luftraums fundiert, spannend und allgemeinverständlich darzustellen. Dazu werden weitere brennende Themen unserer Zeit mit gesellschaftlicher Reichweite besprochen. Der Einfluss von Luftfahrt und Verkehr auf das Weltklima finden sich ebenso darunter wie die zukünftige Entwicklung der Ozonschicht.

"Atmospheric Physics" ist im Springer-Verlag in der DLR-eigenen Buchreihe "Research Topics in Aerospace" erschienen.

Kontakt:

Prof. Schumann

Links:

Springer-Verlag GmbH, Heidelberg

Atmospheric Science Librarians International


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/pa/desktopdefault.aspx/tabid-2342/6725_read-36024/