Wetter und Klima

Wetter und Gebirge



Wetter und Klima
Die genaue Analyse und Vorhersage des über Gebirgen häufig besonders komplexen Wettergeschehens ist nach wie vor eine große Herausforderung für die Atmosphärenforschung. Besonders wichtig sind Niederschlagsprozesse. Immer wieder auftretende Starkregenepisoden verursachen häufig Überschwemmungen. Verbesserte Warnungen könnten helfen, die hohen volkswirtschaftlichen Schäden zu verringern. Heftige Wellenbewegungen in der das Gebirge überströmenden Luft und die mit ihnen verbundenen starken Turbulenzen sind eine stete potenzielle Gefahr für den Luftverkehr.

Der Alpenraum ist Schwerpunkt der Forschungsarbeiten am IPA. Routinemessungen werden durch Fernerkundungssysteme und Flugzeugmissionen ergänzt (z.B. Radar, Lidar und für Computer-Simulationen wichtiger Episoden genutzt. An der Planung und Durchführung des Mesoscale Alpine Programme (MAP) und seiner Feldphase im Herbst 1999 ist IPA in vorderster Reihe beteiligt.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/pa/desktopdefault.aspx/tabid-2556/3832_read-5734/
Texte zu diesem Artikel
Polarisations Doppler Radar (POLDIRAD) (http://www.dlr.de/pa/desktopdefault.aspx/tabid-8858/15305_read-5714/usetemplate-print/)
Doppler-Lidar zur Wirbelschleppen-Erkennung (http://www.dlr.de/pa/desktopdefault.aspx/tabid-8858/15305_read-5713/usetemplate-print/)