Partner - Gesamtübersicht



Kooperationen
Das Institut für Planetenforschung kooperiert innerhalb von Weltraummissionen, Forschungs-vorhaben, Projekten und Technologiestudien mit wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen, Universitäten und Industrieeinrichtungen weltweit. Die folgenden Übersichten beschreiben die aktuellen Kooperationen.


Nationale Kooperationen

Forschungseinrichtungen

  • MPI für Extraterrestrik (MPE) Garching
  • MPI für Chemie Mainz
  • MPI für Radioastronomie Bonn
  • MPI für Sonnensystemforschung Katlenburg-Lindau
  • MPI für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institute, AEI) Potsdam
  • FHG (Frauenhofer-Gesellschaft)-Institute
  • Alfred-Wegener-Institut (AWI)
  • GFZ (Geoforschungszentrum) Potsdam
  • Leibnitz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)
  • Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK)
  • Institut für Angewandte Photonik e.V. Berlin
  • Institut für Kristallzüchtung im Forschungsverbund Berlin e.V.
  • Institute for Zoo and Wildlife Research (IZW) Berlin
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Berlin und Braunschweig
  • Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM) Berlin
  • Berliner Elektronenring Speichergesellschaft m.b.H. (BESSY) Berlin-Adlershof
  • Sternwarte Bochum
  • Wilhelm-Foerster-Sternwarte Berlin
  • Thüringer Landessternwarte Tautenburg


Universitäten

  • Freie Universität Berlin
  • TU Berlin
  • Humboldt Universität Berlin
  • Universität Bochum
  • Universität Bonn
  • TU Braunschweig
  • TU Clausthal-Zellerfeld
  • BTU Cottbus
  • TU Dresden
  • TH Dresden
  • Universität Freinberg
  • Universität Hannover
  • Universität Jena
  • TU Karlsruhe
  • Universität Kiel
  • Universität Köln
  • TU München
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Universität der Bundeswehr München
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Universität Potsdam, Universität Stuttgart
  • Universität Tübingen


Firmen (Industrie, KMU, Behörden)

  • Adlershofer Projekt GmbH
  • Amt für Forstwirtschaft Peitz
  • Astrium (D)
  • Astro- und Feinwerktechnik Adlershof GmbH
  • BIFO Berlin
  • Cliphit
  • Deka GmbH, Teltow
  • Diehl VA Systeme Stiftung & Co. KG
  • EADS Deutschland GmbH
  • IB Ulmer
  • Institut für Gerätebau, Berlin-Adlershof
  • IQ wireless GmbH Berlin
  • Jena-Optronik (DJO) GmbH
  • Kamera Klinik GmbH, Hamburg
  • Kayser-Threde
  • KAZ Leipzig
  • Lewicki
  • MAN
  • Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Brandenburg
  • RapidEye AG
  • RheinBraun
  • RST (Raumfahrtsystemtechnik)
  • Schott Glaswerke Mainz
  • Senat von Berlin
  • Smiths Heimann, Wiesbaden
  • Tecnotron
  • Vermessungsamt Osnabrück
  • Wasser- und Schifffahrtsamt Hamburg
  • Zeiss Oberkochen
  • ZeoSys GmbH, Berlin-Adlershof

 

Internationale Kooperationen

Raumfahrtagenturen

  • ESA (Europäische Raumfahrtagentur)
  • Centre National d’Etudes Spatiales (CNES) (Französische Raumfahrtagentur)
  • Agenzia Spaziale Italiana (ASI) (Italienische Raumfahrtagentur)
  • Space Research Organisation of the Netherlands (Niederländische Raumfahrtagentur)
  • NASA (Raumfahrtagentur der USA)
  • CSA (Kanadische Raumfahrtagentur)
  • JAXA (Japanische Raumfahrtagentur)
  • RKA (Russische Raumfahrtagentur)


Forschungseinrichtungen

USA NOAO (National Optical Astronomy Observatory)
USGS (U.S. Geological Survey)
NASA Ames Research Center
Jet Propulsion Laboratory (JPL)
Johnson Space Center Houston
NASA Goddard Space Flight Center
Los Alamos National Laboratory
USRA (Universities Space Research Association)
Massachusetts Institute of Technology (MIT)
Southwest Research Institute (SWRI)
RAND Corporation
Observatorium Tucson
Kanada ITRES Research Limited Calgary, Kanada
Israel Israel Institute of Technology (Technion) Haifa
Japan Institute of Space and Astronomical Sciences (ISAS)
Frankreich Institut d’Astrophysique (IAS)
Laboratoire d’Astrophysique de Marseille (LAM)
Centre d’ Etude des Environnants Terrestres et Planétaires (CETP)
Groupement de Recherche en Géodésie Spatiale (GRGS)
Laboratoire de Planétologie et Géodynamique (LPG)
Observatoire de Haute de Provence
Observatoire de Paris Meudon
Observatorium Toulouse
Observatorium Nizza
Laboratoire de Géologie de la Terre et des Planètes of Orsay Terre (ORSAY)
Institut de Physique du Globe de Paris, Département de Géophysique Spatiale et Planétaire
IRAM (Institut für Radioastronomie im Millimeterbereich), Frankreich/Spanien
Italien Istituto Astrofisica Spaziale
Joint Research Center, Ispra (JRC)
Observatorio Astronomico die Trieste
Observatorium Turin
Finnland Finnish Meteorological Institute (FMI)
Österreich Institut für Weltraumforschung (IWF) Graz
Großbritannien Rutherford Appleton Laboratory (RAL)
Irland Space Technology Ireland (STIL)
Schweden Universität Uppsala
Institute for Space Physics and Astronomy
Observatorium Uppsala
Belgien Royal Observatory of Belgium (ORB)
Russland Space Research Institute (Moskau)
Vernadsky Institute (Moskau)
Institute of Dynamics of Geospheres (Moskau)
Institute of Physics and Power Engineering Obninsk
Institute for Physics of Microstructures der Russischen Akademie der Wissenschaf-ten Nishnij-Novgorod
Ukraine Gluschkow Zentrum für Kybernetik (Kiew)
Kiewer Polytechnisches Institut
State Research Center Iceberg (Kiew)
Observatorium Kharkow
Ungarn Research Institute for Particle and Nuclear Physics (KFKI/RMKI) Budapest
Europa ESO

Universitäten

  • Kalifornien (USA)
  • Arizona (USA)
  • Virginia (USA)
  • Florida (USA)
  • Rhode Island (USA)
  • New York (USA)
  • Missouri (USA)
  • Hawaii (USA)
  • New Brunswick (Kanada)
  • Moskau (Russland)
  • Wien (Österreich)
  • Paris (Frankreich)
  • Nantes (Frankreich)
  • Delft (Niederlande)
  • Kopenhagen (Dänemark)
  • Helsinki (Finnland)
  • Chalmers University of Technology, Göteborg (Schweden)
  • Uppsala (Schweden)
  • Bern (Schweiz)
  • ETH Zürich (Schweiz)
  • Haifa (Israel)
  • London (Großbritannien)
  • Oxford (Großbritannien)
  • Cambridge (Großbritannien)
  • Reading (Großbritannien)
  • Southampton (Großbritannien)
  • Granada (Spanien)
  • Padova (Italien)
  • Pesara (Italien)
  • Warschau (Polen)
  • Assam University (Silchar, Indien)
  • Osaka Kyoiku University (Japan)
  • Scuola Normale Superiore (Italien)


Firmen (Industrie, KMU, Behörden)

  • EADS/Astrium, Frankreich
  • Boeing, USA
  • Crystal Fibre A/S (CF), Dänemark
  • Firewatch Suisse AG, Schweiz
  • ISTAR (Imageric Stereo Appliquée du Relief), Frankreich
  • SPC Astrosystems Moskau, Russland
  • Teraview Ltd., Großbritannien
  • Topographischer Dienst Holland, Niederlande


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/pf/desktopdefault.aspx/tabid-157/1172_read-2159/