DAWN - Bild des Tages - November 2011

13.11.2011 - Sekundärkrater auf Auswurfmaterial auf Vesta



Diese Aufnahme der Framing Camera an Bord der NASA-Raumsonde Dawn zeigt einen Teil der Oberfläche Vestas, der von einer Auswurfdecke bedeckt ist. Diese Auswurfdecke ist erkennbar an der glatten Textur der Oberfläche. Auswurfdecken bestehen aus kleinteiligem Schutt, der bei der Entstehung von Einschlagskratern ausgeworden wird. Ursprung dieser Auswurfdecke ist möglicherweise der große Krater links im Bild oder ein anderer nahegelegener Krater außerhalb der hier abgebildeten Region. Auf dieser Auswurfdecke findet sich eine ganze Reihe kleiner junger Krater und unregelmäßig geformter Vertiefungen, vor allem rechts im Bild. Einzelne Krater entstanden durch Einschläge von Material aus dem Weltraum. Im Gegensatz dazu entstanden die Kraterketten und unregelmäßigen Vertiefungen vermutlich durch Felsbrocken und anderen Schutt, der bei einem großen Einschlag ausgeworden wird und dann wieder auf die Oberfläche traf. Weil sie Vesta ein zweites Mal treffen, werden diese Krater und unregelmäßigen Vertiefungen auch Sekundärkrater genannt.

Dieses Bild liegt im Kartenabschnitt Domitia und die Bildmitte liegt bei 56,7° Nord und 190,1° Ost. Die NASA-Raumsonde Dawn hat das Bild mit der Framing Camera unter Verwendung des Clear-Filters am 19. Oktober 2011 aus einer Entfernung von 702 Kilometern während der HAMO-Phase (High Altitude Mapping Orbit) aufgenommen. Das Bild hat eine Auflösung von etwa 70 Metern pro Bildpunkt.

Die Mission Dawn wird vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der amerikanischen Weltraumbehörde NASA geleitet. JPL ist eine Abteilung des California Institute of Technology in Pasadena. Die University of California in Los Angeles ist für den wissenschaftlichen Teil der Mission verantwortlich.
 
Das Kamerasystem an Bord der Raumsonde wurde unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung in Katlenburg-Lindau in Zusammenarbeit mit dem Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Berlin und dem Institut für Datentechnik und Kommunikationsnetze in Braunschweig entwickelt und gebaut. Das Kamera-Projekt wird finanziell von der Max-Planck-Gesellschaft, dem DLR und NASA/JPL unterstützt. Weitere Informationen zu Dawn ist online verfügbar unter http://www.nasa.gov/dawn und http://dawn.jpl.nasa.gov.

© NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

 

 DAWN-0098 13.11.2011
zum Bild DAWN-0098 13.11.2011

 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/pf/desktopdefault.aspx/tabid-7622/12961_read-32728/