Newsletter-Abonnement des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Neuigkeiten und Erfolge – Newsletter zum BMBF-Rahmenprogramm zur Förderung der empirischen Bildungsforschung


Zwischen wissenschaftlicher Exzellenz und gesellschaftlicher Verantwortung: Zweite Tagung „Bildungsforschung 2020“ des BMBF in Berlin

Bildung entscheidet maßgeblich über die Chance jedes Einzelnen, individuelle Fähigkeiten zu entfalten, berufliche Ziele zu verwirklichen und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Aber was muss Bildung heute leisten und wie muss sie gestaltet werden, um den vielfältigen Anforderungen unserer Zeit gerecht zu werden? Über diese und damit zusammenhängende Fragen diskutierten rund 350 Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Bildungspraxis und -politik bei der zweiten Tagung „Bildungsforschung 2020“ des BMBF am 27. und 28. März 2014 im andel‘s Hotel in Berlin.

Weitere Informationen unter: http://www.bildungsforschungstagung.de/

Auftaktveranstaltung der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) in Berlin

Am 26. und 27. Mai 2014 fand in Berlin die Auftaktveranstaltung des Forschungs- und Entwicklungsprogramms BiSS mit rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Vertreterinnen und Vertreter der in BiSS engagierten Bildungseinrichtungen haben an diesen beiden Tagen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik in Plenarveranstaltungen und Workshops über aktuelle Fragen der Sprach- und Leseförderung sowie der Diagnostik und Weiterbildung diskutiert.

Weitere Informationen unter: http://www.biss-sprachbildung.de/

Neue Förderrichtlinie zu Evaluationsvorhaben im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS)

Die Bundesministerien für Bildung und Forschung und für Familie, Senioren, Frauen und Jugend planen, Evaluationsvorhaben zu ausgewählten Konzepten der Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung in der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) zu fördern. Das BMFSFJ unterstützt Evaluationen im Elementarbereich, also beispielsweise in den Kindertagesstätten, das BMBF fördert Evaluationen im Grundschulbereich sowie der Sekundarstufe I, also den Klassen 5 bis 10.

Am Freitag, 13. Juni 2014, findet in Berlin eine Beratungsveranstaltung für Antragsteller statt.

Weitere Informationen unter: http://www.bmbf.de/foerderungen/

Zahlreiche deutsche Bildungsforscher bei der Jahrestagung der American Edu-cational Research Association (AERA) vertreten

Über die Rolle der Bildungsforschung für Innovationen in Bildungspraxis und -politik diskutierten rund 14.000 Teilnehmerinnen auf der diesjährigen Konferenz der American Educational Research Association (AERA), die vom 3. bis 7. April 2014 in Philadelphia stattfand. Unter den Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftlern, Bildungspraktikerinnen und -praktikern aus aller Welt waren auch viele BMBF-geförderte deutsche Bildungsforscher vertreten. Am Stand des „ICE – International Cooperation in Education“ präsentierten sie ein breites Spektrum an Projekten aus der Bildungsforschung – von der Lehrerbildung bis zur Hochschulforschung.

Weitere Informationen unter: http://www.aera.net/

Feierliche Eröffnung des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi)

Das neu gegründete Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e. V. (LIfBi) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg wurde zum 1. Januar 2014 in die Leibniz-Gemeinschaft aufgenommen und am 26. Mai mit einem Festakt feierlich eröffnet. Bundesbildungsministerin Wanka, Bildungs- und Wissenschaftsminister Spaenle (Bayern) und der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft Mayer betonten im Rahmen der LIfBi-Eröffnung die herausragende wissenschaftliche Bedeutung des Instituts. Das LIfBi dient der Förderung der bildungswissenschaftlichen Längsschnittforschung in Deutschland und stellt hierzu am Standort Bamberg grundlegende, überregional und international bedeutsame, forschungsbasierte Infrastrukturen für die empirische Bildungsforschung zur Verfügung. Mit der Institutionalisierung des LIfBi wird das Nationale Bildungspanel (NEPS) als weltweit einzigartige Infrastrukturdienstleistung verstetigt.

Weitere Informationen unter: https://www.lifbi.de/

Besser lehren mithilfe von videobasierter Unterrichtsanalyse

Im BMBF-geförderten Projekt „Videobasierte Unterrichtsanalyse (ViU): Early Science“ haben Bildungsforscherinnen und -forscher der Universität Münster ein Portal mit Videoaufzeichnungen aus dem naturwissenschaftlichen Grundschulunterricht entwickelt, das zur Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften genutzt werden kann. Schwerpunkt des Projekts ist die Erforschung der Kompetenz von Lehrpersonen, lernrelevante Ereignisse im Unterrichtsverlauf zu erkennen und zu nutzen. Das Videoportal ermöglicht Einblicke in den Unterricht aus verschiedenen Perspektiven. Neben dem Blick auf die gesamte Klasse stehen auch einzelne Interaktionen zwischen Lehrer und Schüler im Mittelpunkt der Videoclips. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des BMBF-Förderschwerpunkts „Professionalisierung des pädagogischen Personals“.

Weitere Informationen unter: http://www.uni-muenster.de/

BMBF - Bundesministerium
für Bildung und Forschung
Referat 322 – Bildungsforschung

Heinemannstr. 2
D - 53175 Bonn
Telefon: (0228) 99 57-0
Fax: (0228) 99 57-83601
URL: http://www.bmbf.de

Redaktion:
Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
AE 54 – Empirische Bildungsforschung
Heinrich-Konen-Str. 1
D - 53227 Bonn
Telefon: (0228) 3821-1277
Fax: (0228) 3821-1752
E-Mail: ebf@dlr.de
URL: http://www.empirische-bildungsforschung-bmbf.de

Bildnachweis:
Beitrag 1: BMBF/Peter Himsel und David Ausserhofer
Beitrag 4: DIPF – Bildungsforschung und Bildungsinformation
International Cooperation in Education
Beitrag 6: Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Bei Fragen zu diesem Newsletter wenden Sie sich bitte an die Adresse aus dem Impressum.