Förderbereich Forschungskooperationen/Netzwerktätigkeit



Das BMBF fördert Maßnahmen im Bereich "Strategien zur Durchsetzung von Chancengerechtigkeit für Frauen in Bildung und Forschung", um innovative Forschungskooperationen auf- und auszubauen, den nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch zur Sicherung fachlicher Exzellenz zu fördern sowie Netzwerktätigkeit zu Transfer und Verstetigung der entsprechenden Ergebnisse zu stärken. Ziel ist es, so das Innovationspotential der Genderforschung für wissenschaftliche Impulse und gesellschaftliche Veränderungen zu nutzen und Chancengerechtigkeit in Bildung und Forschung, Beruf und Gesellschaft zu verwirklichen.

Die Maßnahmen sollen

  • sich mit der Integration von Genderaspekten insbesondere in der Medizin, in der wirtschaftswissenschaftlichen oder der naturwissenschaftlich-technischen Forschung oder mit bislang vernachlässigten Themen der Genderforschung befassen;
  • die Entwicklung von gleichstellungspolitischen Empfehlungen und Strategien in Bildung, Forschung und Wissenschaft unterstützen sowie zum Wissenschafts-Praxis-Dialog beitragen;
  • bestehende innovative Ansätze und neue Ergebnisse im Sinne von Transfer und Verstetigung öffentlichkeitswirksam und überregional präsentieren.

Projektskizzen können eingereicht werden zum 15. November 2012, 15. März 2013, 15. Juli 2013 und 15. November 2013.

Nähere Hinweise zu den Voraussetzungen einer Förderung und zur Antragstellung entnehmen Sie bitte den Förderrichtlinien des BMBF: http://www.bmbf.de/foerderungen/20156.php

An einer Förderung Interessierten wird empfohlen, sich vor der Antragstellung beim Projektträger beraten zu lassen.

 


Kontakt
Katrin Nikoleyczik
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Projektträger im DLR
, Chancengleichheit/Genderforschung
Tel: +49 228 3821-1815

Fax: +49 2208 3821-1604

E-Mail: gender@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/pt/desktopdefault.aspx/tabid-8108/13904_read-35324/