Aktuelles

DLR und Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt laden Abgeordnete zum Gespräch über „Forschung unter Weltraumbedingungen“



In Zusammenhang mit der „Blue Dot“ Mission des am 28. Mai 2014 startenden deutschen ESA Astronauten Alexander Gerst haben das DLR und der Vorsitzende der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt, Klaus-Peter Willsch MdB, am 09. April 2014 zu einem Abgeordnetengespräch zum Thema „Forschung unter Weltraumbedingungen“ geladen.

Wenn Alexander Gerst am 28. Mai vom Weltraumbahnhof in Baikonur zur ISS startet, hat er über 100 Experimente mit im Gepäck, darunter über 25 Projekte unter deutscher Leitung. Ziel der „Forschung unter Weltraumbedingungen“ ist es, das Leben auf unserer Erde für die Gesellschaft zu verbessern. Wichtige Anwendungsfelder liegen in den Bereichen Materialwissenschaften und Medizin, sowie in der Biologie und der Physik. Diese Forschung ist eine Investition in unsere Zukunft, wie es der Slogan der Mission „Shaping the future – Zukunft gestalten“ ausdrückt. In diesem Zusammenhang hat Prof. Dr. med. Rupert Gerzer, DLR-Direktor des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin den Abgeordneten über die medizinische Forschung unter Weltraumbedingungen mit Hinblick auf die Anwendungen auf der Erde berichtet. So lassen sich zwar beispielsweise Krebszellen auf der Erde züchten, durch ihr großes Gewicht werden aber die Forschungsergebnisse verfälscht. Dieses Gewicht lässt sich aufgrund der Schwerelosigkeit in der ISS quasi „abschalten“. Im Mittelpunkt des Vortrags von Prof. Gerzer stand die Vorstellung des :envihab, einer einzigartigen, hochtechnologischen medizinischen Forschungseinrichtung des DLR-Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin. In den acht separaten Modulen der nach einem Haus-in-Haus-Prinzip konzipierten ebenerdigen Anlage gibt es eine Kurzarm-Humanzentrifuge zur Analyse der Effekte erhöhter Schwerkraft auf das Herz-Kreislaufsystem sowie auf Muskeln und Knochen, Laboratorien zur Untersuchung der Wirkung von Sauerstoffreduktion und Druck, eine Ganzkörper-MRT/PET-Anlage, Bereiche, in denen die Probanden gezielt psychischen Stress- und Erholungssituationen ausgesetzt werden können und mikro- und molekularbiologische Forschungsinstrumente. In :envihab liegt der Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten des Instituts auf den Bereichen Weltraum- und Flugphysiologie, Strahlenbiologie, Luft- und Raumfahrtpsychologie, operationelle Medizin, Biomedizin und analoge terrestrische Szenarien.

Ebenfalls im Zusammenhang mit der Mission von A. Gerst berichtete NASA Astronaut TJ Creamer von seinem Aufenthalt auf der ISS. Die Abgeordnetenkonnten Bilder seines Starts und seiner Landung sehen, sowie ihn bei der Arbeit auf der ISS beobachten. TJ Creamer war von Dezember 2009 bis Juni 2010 selbst an Bord der ISS und ist heute Direktor im Payload Operation Center in Huntsville, Alabama. Er koordiniert die Experimente und Anlagen zwischen Bodenstation und Raumstation und gab einen Einblick sowohl über den Ablauf der täglichen Arbeit der Astronauten an Bord als auch über die Arbeit der Crews am Boden. Im Anschluss konnten die Abgeordneten den NASA Astronauten TJ Creamer zur Forschung auf der ISS befragen.
 
 
 Klaus-Peter Willsch MdB (CDU), Vorsitzender der Parlamentsgruppe für Luft- und Raumfahrt, begrüßt die anwesenden Abgeordneten.
zum Bild Klaus-Peter Willsch MdB (CDU), Vorsitzender der Parlamentsgruppe für Luft- und Raumfahrt, begrüßt die anwesenden Abgeordneten.
 Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender des DLR, und Klaus-Peter Willsch MdB (CDU), Vorsitzender der Parlamentsgruppe für Luft- und Raumfahrt, während der Vorträge
zum Bild Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender des DLR, und Klaus-Peter Willsch MdB (CDU), Vorsitzender der Parlamentsgruppe für Luft- und Raumfahrt, während der Vorträge
 vlnr Klaus-Peter Willsch MdB (CDU), TJ Creamer (NASA), Dieter Janecek MdB (Bündnis 90/Die Grünen)
zum Bild vlnr Klaus-Peter Willsch MdB (CDU), TJ Creamer (NASA), Dieter Janecek MdB (Bündnis 90/Die Grünen)
 NASA Astronaut TJ Creamer zeigt einen Film von seinem Aufenthalt auf der ISS
zum Bild NASA Astronaut TJ Creamer zeigt einen Film von seinem Aufenthalt auf der ISS
 Prof. Dr. Gerzer, Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin, spricht über die neue DLR Forschungseinrichtung :envihab
zum Bild Prof. Dr. Gerzer, Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin, spricht über die neue DLR Forschungseinrichtung :envihab
 
 
 
 

 


Kontakt
Nina-Louisa Remuß
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Politik-und Wirtschaftsbeziehungen

Tel: +49 30 67055-478

Fax: +49 30 67055-475

E-Mail: nina-louisa.remuss@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/pw/desktopdefault.aspx/tabid-6050/10037_read-39748/
Links zu diesem Artikel
http://www.dlr.de/dlr/Portaldata/1/Resources/documents/raumfahrtstrategie_der_bundesreg_2010.pdf
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-9838/#gallery/14129
http://www.dlr.de/envihab/
http://www.jsc.nasa.gov/Bios/htmlbios/creamer.html
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10300/
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2209/3371_read-5045/
http://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-6305/10702_read-24119/
Downloads zu diesem Artikel
Präsentation Prof. Gerzer (http://www.dlr.de/pw/Portaldata/68/Resources/dokumente/GerzerBerlin140409.pdf)