Aktuelles

VIP Launch Info Tour zum Start von Alexander Gerst in Baikonur



 

 Die Astronauten kurz vor dem Start
zum Bild Die Astronauten kurz vor dem Start
 

Der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst und seine Teamkollegen, der russische Kosmonaut Maxim Suraev und der amerikanische Astronaut Reid Wiseman starteten am 28. Mai 2014 um 21.57 Uhr mitteleuropäischer Zeit (29. Mai, 1.57 Uhr Ortszeit) vom Weltraumbahnhof Baikonur ins All. Vor Ort waren auch die beiden Abgeordneten Klaus-Peter Willsch MdB, Vorsitzender der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt, sowie Christian Freiherr von Stetten MdB, dessen Wahlkreis Künzelsau der Geburtstort von Alexander Gerst ist, begleitet von einer DLR-Delegation.

 1,5 km entfernt vom Launch Pad konnten die Abgeordneten den Nachtstart beobachten. Zwischen ihnen und dem Launch Pad erstreckte sich nichts weiter als kasachische Steppe. Als die Rakete gestartet wird, erhellt sich der Himmel kurz und leuchtet rot, gefolgt von einem Grollen der Booster. Dann hebt die Sojus Rakete auch schon ab gen ISS. Bei sternenklarem Himmel können die Anwesenden sogar die Zündung der dritten Stufe mit bloßem Auge am Nachthimmel erkennen. „Es war schon etwas Beindruckendes“, so Klaus-Peter Willsch MdB, Vorsitzender der Parlaments-gruppe für Luft- und Raumfahrt direkt nach dem Start. „Einfach ein beindruckendes Erlebnis“, schwärmte Klaus-Peter Willsch MdB weiter. Christian Freiherr von Stetten MdB sprach zudem vom Nutzen seiner Region z.B. mittels Industrieaufträgen. Besonders freute ihn das Engagement und Interesse der Schüler für Gersts Mission. „Es wird sicherlich einen Zuwachs der Anmeldungszahlen von technischen Studiengängen geben“, so von Stetten weiter.

Der Flug vom Startplatz in Kasachstan bis zur ISS dauerte nur sechs Stunden, so dass die Abgeordneten bereits am Morgen um 7:44 Ortszeit (3.44 Uhr mitteleuropäischer Zeit) das Docking der Sojus-Kapsel mit der Crew an die Raumstation per Live-Übertragung beobachten konnten. Um 9:53 (5.52 Uhr MESZ) öffnete sich die Verbindungstür zur ISS und- Alexander Gerst schwebte rüber zur ISS. Seine Mission "Blue Dot" hat begonnen.

 Start der Sojuz-Rakete
zum Bild Start der Sojuz-Rakete
 

"Mit dem Flug von Alexander Gerst wird das deutsche Engagement in der bemannten Raumfahrt konsequent fortgesetzt. In den letzten Jahrzehnten, beginnend mit den Flügen von Sigmund Jähn und Ulf Merbold, haben deutsche Ingenieure und Wissenschaftler mit dazu beigetragen, dass sich der Mensch im Erdorbit etablieren konnte", sagt Prof. Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender des DLR. Er betonte weiterhin „Wir müssen schon bald darüber nachdenken ‘Was kommt nach der ISS?‘“

„Das DLR ist im internationalen Raum sehr gut aufgestellt. Wir spielen eine starke Rolle im Kontext der astronautischen Raumfahrt.“ so DLR-Vorstand Prof. Dr. rer. nat. Hansjörg Dittus. „Die bemannte Raumfahrt ist eine große Errungenschaft.“ Uwe Merbold, deutscher Physiker und ehemaliger Astronaut, ergänzte „Die ISS ist ein Labor, wie man es sonst nirgendwo hat.“ „Es wäre unverantwortlich, jetzt, wo das Programm läuft, das Engagement auf der ISS zu beenden.“, so Sigmund Jähn, ehemaliger deutscher Kosmonaut. Auch William H. Gerstenmaier, Associate Administrator for Human Exploration and Operations der NASA, schlug einen ähnlichen Ton an. “Die Forschung auf der ISS kommt jedermann auf der Erde zu Gute”.

Während seiner Zeit im All wird Alexander Gerst rund 100 Experimente durchführen. 25 dieser Experimente finden unter Führung deutscher Projektwissenschaftler oder mit deutscher Industriebeteiligung statt. Neben seiner Arbeit als "verlängerter Arm" der Wissenschaftler auf der Erde, wird Gerst in dem sechsköpfigen Team in der ISS als Bordingenieur für Wartungs- und Reparaturarbeiten in und an der Raumstation eingesetzt. Er unterstützt die Crew aber auch als "Medical Officer" bei gesundheitlichen Problemen und steht dann mit dem Ärzteteam am Boden in Kontakt. Dafür erhielt er eine medizinische Ausbildung, so dass er Wunden nähen oder auch Zahnfüllungen ersetzen kann.

166 Tage wird Alexander Gerst im All verbringen, bevor er am 10. November 2014 wieder in einer Sojus-Kapsel zur Erde zurückkehren wird.

 Aufstellen der Sojuz-Rakete zwei Tage vor dem Start
zum Bild Aufstellen der Sojuz-Rakete zwei Tage vor dem Start
 Christian Freiherr von Stetten MdB und Klaus-Peter Willsch MdB vor einem Modell der Sojuz-Rakete im Park der Bäume der Astronauten.
zum Bild Christian Freiherr von Stetten MdB und Klaus-Peter Willsch MdB vor einem Modell der Sojuz-Rakete im Park der Bäume der Astronauten.
 v.l.n.r. Klaus-Peter Willsch MdB, Sigmund Jähn, Ulf Merbold, Christian Freiherr von Stetten MdB
zum Bild v.l.n.r. Klaus-Peter Willsch MdB, Sigmund Jähn, Ulf Merbold, Christian Freiherr von Stetten MdB
 Traditionell pflanzt jeder Astronaut vor seinem Start einen Baum. Hier sieht man den Baum von Alexander Gerst.
zum Bild Traditionell pflanzt jeder Astronaut vor seinem Start einen Baum. Hier sieht man den Baum von Alexander Gerst.

 


Kontakt
Nina-Louisa Remuß
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Politik- und Wirtschaftsbeziehungen

Tel: +49 30 67055-478

E-Mail: nina-louisa.remuss@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/pw/desktopdefault.aspx/tabid-6050/10037_read-40272/
Links zu diesem Artikel
http://www3.dlr.de/pw/light/Portaldata/68/Resources/videos/standpunkte/Standpunkte_Baikonur_1.mp4
http://www3.dlr.de/pw/Portaldata/68/Resources/videos/standpunkte/Standpunkte_Baikonur_2.mp4
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-10397/#gallery/14842
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10768/1349_read-10342/#gallery/14843
http://www.esa.int/Our_Activities/Human_Spaceflight/International_Space_Station/Where_is_the_International_Space_Station
http://www.dlr.de/dlr/Portaldata/1/Resources/documents/Broschuere_ISS-Nutzung.pdf
http://www.dlr.de/dlr/Portaldata/1/Resources/documents/dlr_magazin_141/DLR-Magazin_D_141_web.pdf
http://www.dlr.de/dlr/Portaldata/1/Resources/documents/2014/23675_Gerst_Web_high.pdf
http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-10474/#gallery/14660
http://www.dlr.de/dlr/presse/desktopdefault.aspx/tabid-10172/213_read-10531/year-all/#gallery/15041