Raumfahrt



 TerraSAR-X
zum Bild TerraSAR-X

Im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt vereinen sich die nationalen und internationalen Raumfahrtaktivitäten Deutschlands: Auf Forschungsebene durch die DLR-Raumfahrt-Institute und auf raumfahrtpolitischer Ebene durch das DLR als Raumfahrt-Agentur, die für die Umsetzung der nationalen und internationalen Raumfahrtaktivitäten im Auftrag der Bundesregierung zuständig ist. Die eigenen Forschungseinrichtungen des DLR erbringen die wissenschaftlichen, technologischen und operationellen Beiträge. Das integrierte deutsche Raumfahrtprogramm verbindet die deutsche Beteiligung an den Programmen der Europäischen Raumfahrt-Agentur(ESA), die EUMETSATBeteiligung, das Nationale Raumfahrtprogramm, das DLR Forschungs und Entwicklungs-Programm „Weltraum“ und weitere Raumfahrtaktivitäten in Wissenschaft und Industrie.

Dabei stellt das DLR an prominenter Stelle seine Kompetenz und Leistungsfähigkeit in nationalen und internationalen Raumfahrt-Missionen
und Forschungsprojekten in Zusammenarbeit mit Partnern unter Beweis.

Weltraumforschung im DLR

Saturn und Monde Experimente in Schwerelosigkeit, Erforschung anderer Planeten, Umweltbeobachtung aus dem All: Die Raumfahrt-Aktivitäten des DLR umfassen ein vielfältiges Spektrum. Sie orientieren sich an den Vorgaben des 5. Deutschen Raumfahrtprogramms sowie den eigenen Kerngebieten und folgen dabei übergeordneten Zielen wie:

  • Sicherung materieller Lebensgrundlagen des Menschen durch wesentliche Beiträge zu Meteorologie, Umweltüberwachung, Katastrophenvorsorge, Ressourcenmanagement, Mobilität und Friedenssicherung sowie Anregung zum Erwerb naturwissenschaftlich-technischer Bildung
  • Ausrichtung auf Vorhaben mit wirtschaftlicher Perspektive sowie Anwendungs- und Nutzungspotenzial
  • Erwerb grundlegender Erkenntnisse über das Universum und die Erde.

Das DLR erbringt in den eigenen Forschungseinrichtungen wissenschaftliche, technologische und operationelle Beiträge. In nationalen und internationalen Raumfahrt-Missionen und Forschungsprojekten in Zusammenarbeit mit Partnern wie bspw. der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA oder der Europäischen Weltraumorganisation ESA hat es seine Kompetenz und Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.


Das DLR als Raumfahrt-Agentur

Das DLR in seiner Funktion als Raumfahrt-Agentur konzipiert im Auftrag der Bundesregierung das deutsche Raumfahrtprogramm und führt es durch. Das Programm integriert alle deutschen Raumfahrtaktivitäten auf nationaler und europäischer Ebene. Hierzu gehören das Nationale Raumfahrtprogramm, das Forschungs- und Entwicklungsprogramm "Weltraum" des DLR sowie die deutschen Beiträge zur Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der europäischen Organisation zur Nutzung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT). Zudem gestaltet und betreut die Agentur die Themen Raumfahrt und Sicherheitsforschung im sechsten und siebten EU-Forschungsrahmenprogramm.

Hauptauftraggeber des DLR als Raumfahrt-Agentur ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Vor allem im Anwendungsbereich, wie der Erdbeobachtung, der Navigation und der Satellitenkommunikation, arbeitet sie aber auch für andere Ministerien. Das Raumfahrtprogramm der Bundesregierung bietet Wirtschaft und Wissenschaft einen verlässlichen politischen Rahmen für eigenverantwortliches Planen und Handeln. Dies gewährleistet den effizienten Einsatz öffentlicher Gelder.
Das Nationale Programm wird von der Raumfahrt-Agentur umgesetzt. Es hat die Aufgabe, die strategischen deutschen Ziele in den europäischen ESA- und EU-Programmen zu fördern und zu unterstützen. Dazu werden die deutsche Industrie und Wissenschaft gezielt auf den Wettbewerb in der EU und die Aufgaben im ESA-Rahmen vorbereitet.

Raumfahrt ist im Wesentlichen eine High-Tech-Infrastruktur und als "Enabling-Technology" zu verstehen, die neue Wertschöpfungsketten generiert. Investitionen in Raumfahrt-Technologien machen kommerzielle Märkte im Bereich der Endgeräte und Dienstleistungen erst möglich.

Das deutsche Raumfahrtprogramm hat folgende Schwerpunkte:

Lösung gesellschaftlicher und institutioneller Aufgaben; Konzentration auf aussichtsreiche Anwendungsgebiete, in denen Deutschland eine Spitzenstellung einnimmt oder künftig einnehmen kann; Erhöhung des deutschen Anteils an kommerziellen Umsätzen und die Erschließung neuer Märkte; Förderung weltweit anerkannter deutscher Spitzenforschung; Nutzung der Faszination Raumfahrt, um bei Schülern und Jugendlichen das Interesse für Naturwissenschaften und Technik zu wecken


URL for this article
http://www.dlr.de/pw/en/desktopdefault.aspx/tabid-6139/10034_read-20729/
Texte zu diesem Artikel
Gemeinsame Projekte aus dem Raumfahrtmanagement und der Weltraumforschung (http://www.dlr.de/pw/en/desktopdefault.aspx/tabid-6139/10034_read-20740/usetemplate-print/)