aktuelle Videos

63rd. International Astronautical Congress in Neapel, Italien



 Außenansicht des „Osservatorio Astronomico di Capodimonte“, Neapel
zum Bild Außenansicht des „Osservatorio Astronomico di Capodimonte“, Neapel
In diesem Jahr fand der 63. International Kongress der IAF (International Astronautical Federation) vom 1. bis 5. Oktober 2012 in Neapel, Italien statt.

Aus diesem Anlass hat das DLR unter Verantwortung der Abteilung Politik- und Wirtschaftsbeziehungen und in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Generalkonsulat von Neapel unter der Leitung von Herrn Generalkonsul Christian Much einen Empfang durchgeführt. Veranstaltungsort war das “Osservatorio Astronomico di Capodimonte“ in Neapel.

Mehr als 250 internationale Gäste fanden sich zum Informations- und Gesprächsaustausch ein. Den Auftakt der Veranstaltung im Auditorium des Observatoriums bildete ein vom DLR erstellter Zoom auf Neapel, gefolgt von Redebeiträgen des Hausherrn und Direktors des Museums, Prof. Massimo Della Valle, der einen kurzen historischen Abriss seines Hauses und des Museums gab. Danach sprach Generalkonsul Christian Much über die Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit und die Bedeutung eines solchen Kongresses für Neapel. Prof. Dr. Berndt Feuerbacher informierte anschließend über den Verlauf des Kongresses, der unter dem Motto „Science and Technology for the Need of All“ stand. Diesem Thema widmete sich ein DLR eigenes Filmfeature, in dem auf zwei maßgebliche Beispiele Bezug genommen wurde, die darstellen, wie eng und intensiv die Raumfahrt mit unserem heutigen Leben verbunden ist. Genannt wurde das Thema Erdbeobachtung, hier besonders im Hinblick auf Krisen-und Katastrophenfälle, sowie die nachhaltigen und wichtigen Erkenntnisse der Raumfahrtmedizin, die auf heutige allgemeine medizinische Verfahren übertragen wurden und nun zum festen Bestandteil der ärztlichen Betreuung gehören.

 Gäste des DLR und des Deutschen Generalkonsulats von Neapel im Auditorium des Observatoriums
zum Bild Gäste des DLR und des Deutschen Generalkonsulats von Neapel im Auditorium des Observatoriums
Die abschließende Rede hielt der Vorstandsvorsitzende des DLR, Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner. Er betonte, dass man in Zeiten von Krisen und Katastrophen über nationale Grenzen hinwegkommen müsse und dass für die Zukunft globale Zusammenarbeit gefordert sei. Dafür leiste die Raumfahrt bereits wertvolle Beiträge.

Die Gäste konnten sich im Anschluss in geführten Rundgängen selbst einen Eindruck des Museums, der Ausstellungsgegenstände und des Planetariums verschaffen und hatten im Rahmen eines Buffets dann Gelegenheit zum persönlichen Gesprächsaustausch.

Film Neapel zum IAC

 Film Neapel zum IAC

Zoom auf Neapel

 Zoom auf Neapel


 


Contact
Vanadis Weber
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Politik- und Wirtschaftsbeziehungen

Tel: +49 2203 601-3068

E-Mail: vanadis.weber@dlr.de
Bernhard Fuhrmann
German Aerospace Center

Head, Political and economic relations

Tel: +49 2203 601-4050

Mobile: +49 172 29 32 177

Fax: +49 2203 601-4053

E-Mail: Bernhard.Fuhrmann@dlr.de
URL for this article
http://www.dlr.de/pw/en/desktopdefault.aspx/tabid-7966/13557_read-35607/
Downloads zu diesem Artikel
Film Neapel zum IAC (http://www.dlr.de/pw/en/Portaldata/68/Resources/videos/Neapel_Ci_1.wmv)
Zoom auf Neapel (http://www.dlr.de/pw/en/Portaldata/68/Resources/videos/Zoom_Ci_1.wmv)