Abteilung Normung und EEE-Bauteile - Fachgruppe EEE-Bauteile

EEE-Bauteilequalifikation



 

EEE-Bauteile umfassen aktive und passive elektronische, elektrische und elektromechanische Bauteile. Der Einsatz solcher Bauteile im Raumfahrtbereich erfordert unter anderem spezielle Eigenschaften in Bezug auf die Strahlungs-, Vibrations- und Temperaturfestigkeit.

Die Bauteilequalifikation ist ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung in der Raumfahrt. Es werden die Bauteilequalifizierung entsprechend den Anforderungen der Raumfahrtentwicklung gefördert und die zugehörigen Herstellungsprozesse in der Fertigung von EEE-Bauteilen überwacht. Hierzu erfolgt eine enge Abstimmung und Arbeitsteilung mit anderen europäischen Raumfahrtagenturen.

Das DLR koordiniert und vertritt im europäischen ESCC-System (European Space Components Coordination) die Interessen der deutschen Hersteller und Anwender. Es organisiert die Ausarbeitung von Strategien für den effektiven Einsatz von Bauteilen und Technologien in Abstimmung mit der Raumfahrtindustrie. In diesem Zusammenhang veranstaltet das DLR regelmäßige Anwender- und Industriekonferenzen für die Hersteller und Anwender von EEE-Bauteilen.

Das Deutsche Raumfahrtprogramm wird unterstützt durch:

  • Erhaltung und Stärkung von Kernkompetenzen von Tochterfirmen der europäischen Raumfahrtkonzerne in Deutschland;
  • Weiterentwicklung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Zulieferern und KMU;
  • Sicherstellung der Beteiligung von Zulieferern und KMU am Wettbewerb auf Subsystem-, Komponenten- und Geräteebene;
  • Steigerung der Effizienz durch Standardisierung von Subsystemen und Schnittstellen sowie die Nutzung kommerziell verfügbarer Komponenten.

Die Verfügbarkeit der erforderlichen Bauteile muss zu konkurrenzfähigen Preisen für die unterschiedlichen Raumfahrtprojekte gegeben sein. Die dadurch resultierende verstärkte Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Bauteile- und Gerätehersteller (Anwender) wirkt sich entsprechend volkswirtschaftlich multiplikativ auf die Produktumsetzung von Bauteilen und Geräten aus.

Um mehr Effektivität und engere Zusammenarbeit mit der deutschen Raumfahrtindustrie zu gewährleisten, hat sich das DLR für eine Kooperation mit der Firma TESAT Spacecom entschieden (s. a. „Rückblick auf die Entwicklung der Bauteileförderung in der Raumfahrt“).

Das DLR betreibt die Internetseite "Das deutsche Portal für EEE-Raumfahrt-Bauteile" mit allgemeinen und aktuellen Informationen für die deutsche Bauteileindustrie. Dort finden Sie u.a. Informationen zu den DLR-Bauteilekonferenzen, Übersichten über Anwender, Hersteller und Testhäuser sowie Aktuelles rund um EEE-Bauteile und deren Qualifikation für Raumfahrtanwendungen.

Den Zugang zu dieser Webseite beantragen Sie bitte über Herrn Herrmann.


Kontakt
Guido Joormann
Qualitäts- und Produktsicherung

Tel: +49 2203 601-3724

Fax: +49 2203 601-3235

E-Mail: guido.joormann@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/qp/desktopdefault.aspx/tabid-3091/4699_read-6884/
Links zu diesem Artikel
/qp/desktopdefault.aspx/tabid-7752/
http://www.esa.int/Our_Activities/Space_Engineering/Electronic_Components
http://www.ibara.de/
https://escies.org/webdocument/showArticle?id=854&groupid=6
https://spacecomponents.org/
Texte zu diesem Artikel
Hersteller für qualifizierte EEE-Bauteile in Deutschland (http://www.dlr.de/qp/desktopdefault.aspx/tabid-3091/4699_read-6883/usetemplate-print/4699_read-6884/)
Rückblick auf die Entwicklung der Bauteileförderung in der Raumfahrt (http://www.dlr.de/qp/desktopdefault.aspx/tabid-3091/4699_read-6882/usetemplate-print/4699_read-6884/)
Projekte der Bauteilequalifikation (http://www.dlr.de/qp/desktopdefault.aspx/tabid-3091/4699_read-6881/usetemplate-print/4699_read-6884/)
Freigegebene Bauteilespezifikationen (http://www.dlr.de/qp/desktopdefault.aspx/tabid-3091/4699_read-27887/usetemplate-print/4699_read-6884/)