Anlagenentwicklung



Für Entwicklung und Test von Raketenmotoren ist es notwendig, diese Motoren Bedingungen auszusetzen wie sie auch im realen Flug vorkommen werden. Für diese Aufgabe ist es notwendig, Höhensimulationsanlagen zu entwicklen, die in der Lage sind, die gewünschten Vakuumbedingungen in den verschiedenen Phasen des Fluges sicherstellen zu können. Seit über 30 Jahren werden dazu im DLR Dampferzeugeranlagen mit Raketendampferzeugern (RSG) entwickelt und eingesetzt. Die Anforderungen an solche Anlagen unterliegen Änderungen in Bezug auf geforderte Flexibilität und Kostensenkung im Betrieb. Zu diesem Zweck wurden neue RSG entwickelt, die auf der Verwendung "grüner" Treibstoffe wie Alkohol und Flüssigsauerstoff (LOX) basieren. Einheiten den Leistungsklassen von 4,5 kg Dampf pro Sekunde bis zu 55 kg Dampf pro Sekunde wurden dazu entwickelt und werden zur Zeit auch eingesetzt.

Kontakt
Gerhard Krühsel
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Raumfahrtantriebe
, Engineering
Tel: +49 6298 28-365

Fax: +49 6298 2298

E-Mail: Gerhard.Kruehsel@dlr.de
Heike Arnold
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Raumfahrtantriebe
, Versuchsanlagen
Tel: +49 6298 28-232

Fax: +49 6298 22-98

E-Mail: Heike.Arnold@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/ra/desktopdefault.aspx/tabid-4089/6556_read-9320/