Abteilung Raketenantriebe

Strukturanalyse



Dr. J. Riccius
Die Lebensdauer von Brennkammerstrukturen ist durch spezifische Lasten begrenzt:
• Einsatz in großen Temperaturbereichen (25K - 1000K) sowie hohe thermischen Gradienten
• Exposition mit flüssigem Sauerstoff bei Drücken bis zu mehreren 100bar
• Exposition mit Wasserstoff und wasserstoffreichem Heißgas bei Drücken bis zu mehreren 100bar
• Wechselwirkung mit oxidierenden und reduzierenden Strömungen
• zyklische mechanische und thermische Lasten
Der Schwerpunkt der Arbeit der Gruppe Strukturanalyse liegt auf der thermomechanischen Analyse, dem Materialverhalten unter zyklischen Lastwechseln, der Wasserstoffversprödung sowie dem Einfluss reduzierender und oxidierender Strömungen auf die Materialeigenschaften. Zur Untersuchung der thermomechanischen Ermüdung steht ein Prüfstand zur Verfügung, an dem unter kontrollierten Bedingungen zyklische Lasten bei repräsentativen Wärmeströmen von bis zu 20 MW/m2 simuliert werden können (TMF-Prüfstand). Ziel ist die Verbesserung bzw. Entwicklung von Modellen zur Beschreibung von Versagensprozessen und zur Lebensdauervorhersage.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/ra/desktopdefault.aspx/tabid-8482/14617_read-36480/