08.11.13 - Geocaching in Space



Im Rahmen einer weltweiten Veranstaltung zelebrierten Geocacher in aller Welt am 8. November um 5:08 Uhr den Start einer Sojus-Kapsel - dennan Bord war der amerikanische Astronaut und Geocacher Rick Mastracchio, der die erste Reise eines „Travel-Bugs“ zur internationalen Raumstation ISS ermöglichte. Ein „Travel-Bug“ ist ein registrierter Sammelgegenstand, den Geocacher zwischen verschiedenen Geocaching-Verstecken wandern lassen.

Auch in Oberpfaffenhofen vor dem DLR traf sich eine Gruppe begeisterter Geocacher zum Zeitpunkt des Starts. Im Anschluss bekamen die Frühaufsteher auf Einladung des Raumfahrtkontrollzentrums GSOC die Möglichkeit zu einer Führung, um live einen Blick in das Kontrollzentrum werfen zu können, von dem aus das europäische Columbus-Modul der Raumstation betrieben wird. Auch über den Satellitenbetrieb erfuhren sie interessante Dinge und hatten die Möglichkeit, weitere Fragen zu stellen, bevor sie dann zu ihrer eigentlichen Tagesbeschäftigung aufbrachen.

Bilder dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Manfred Rohrmann.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rb/desktopdefault.aspx/tabid-4769/5005_read-38637/