Kontrollräume des Deutschen Raumfahrtkontrollzentrums



Die Kontrollräume des Deutschen Raumfahrtkontrollzentrums (GSOC) befinden sich an den DLR Standorten Oberpfaffenhofen und Köln.

In Oberpfaffenhofen sind die Kontrollräume für Satelliten-Missionen sowie für Missionen der bemannten Raumfahrt untergebracht. Dazu gehören der System-Kontrollraumbereich und die Büros der Mitarbeiter des Kontrollzentrums. Hier werden sowohl wissenschaftliche als auch kommerzielle und sicherheitsrelevante Missionen geflogen sowie das Columbus Labor an der Internationalen Raumstation betrieben. Für einige Missionen wird nur der Betrieb in der sogenannten Launch and Early Orbit Phase (LEOP) vom Kontrollzentrum durchgeführt, während für die meisten, insbesondere bei wissenschaftlichen Missionen auch der Routinebetrieb übernommen wird. Beispiele hierfür sind die EUTELSAT W - Missionen (nur LEOP) oder z.B. die wissenschaftlichen Missionen CHAMP und GRACE (LEOP und Routinebetrieb). Die Kontrollräume werden entsprechend den Missionsanforderungen konfiguriert.

In Köln befindet sich das Lander-Kontrollzentrum (LCC) für den Philae-Lander der ESA-Mission Rosetta. Das Philae-Team im LCC ist für die Steuerung und den Betrieb des Landers verantwortlich.

Außerdem befindet sich hier in Köln als Teil des DLR das Microgravity User Support Center (MUSC). Dieses ist als nationales Nutzerzentrum zuständig für einen Teil der Experimentanlagen im eruopäischen Weltraumlabor Columbus an der Internationalen Raumstation ISS.

 


URL for this article
http://www.dlr.de/rb/en/desktopdefault.aspx/tabid-6821/4251_read-40169/