Künstlerische Darstellung des Herschel-Satelliten

17.09.2008

1/2 Weiter
Künstlerische Darstellung des Herschel-Satelliten
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (0,39 MB)
Der Herschel-Satellit wird das größte jemals ins Weltall gestartete Teleskop tragen. Von seiner Position am Lagrange-Punkt L2 aus soll der 3,5 Meter-Spiegel langwellige Infrarotstrahlung von einigen der kältesten und am weitesten entfernten Objekten des Universums auffangen. Herschel wird das einzige Weltall-Observatorium sein, das den Bereich vom fernen Infrarot bis zu Submillimeter-Wellenlängen abdeckt.
ESA/AOES Medialab
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2448/3635_read-5477/gallery-1/gallery_read-Image.28.6400/
Links zu diesem Artikel
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4788/7944_read-37445/
http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Sendeschluss_fuer_Herschel
http://www.dlr.de/dlr/presse/desktopdefault.aspx/tabid-10172/213_read-6460/year-all/
http://oshi.esa.int/image.html?id=17
http://www.esa.int/esaSC/120390_index_0_m.html
http://www.sron.nl/herschel-hifi-missionsmenu-367/anbspanbsp-science-missionsmenu-1795
http://www.mps.mpg.de/183690/Herschel
http://www.astro.uni-koeln.de/hifi
http://www.mpifr-bonn.mpg.de/mitteilungen/2013/6
http://pacs.mpe.mpg.de/
http://www.mpia-hd.mpg.de/IRSPACE/herschel/pacs.php
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4788/7944_read-17244/
Texte zu diesem Artikel
Planck - Untersuchung der kosmischen Hintergrundstrahlung (http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2448/3635_read-9869/usetemplate-print/)