Informationen zum Bewerbungsforumular



Für alle Interessenten des OOV-Programms wurde ein einheitliches Bewerbungsformular vorbereitet.

Die Angaben zur Nutzlast müssen die eigentliche Nutzlast sowie weitere notwendige Komponenten enthalten, mit denen die entsprechenden Verifikations-Daten erzeugt, eventuell zwischengespeichert und an das Nutzlastversorgungssystem (NVS, hier speziell: Payload-Data-Handling-System) übergeben werden können. Der Komplex Nutzlast mit den zusätzlichen Komponenten wird hier als "Verifikationsaufbau" bezeichnet. Dementsprechend müssen alle Angaben zu der Nutzlast wie Masse, Energiebedarf, Volumen und Datenrate einen Verifikationsaufbau beinhalten.

Beispiel:
Zur Verifikation eines Magnetometers im Orbit wird ein weiteres geeichtes Magnetometer sowie zusätzliche Elektronik zur Datenaufnahme, eventuellen Datenspeicherung und Übergabe an das NVS benötigt. Das bedeutet, dass ein kompletter Verifikationsaufbau beigestellt werden muss - und nicht nur die eigentliche Nutzlast, die verifiziert werden soll.

Auf Wunsch senden wir Ihnen das Formular auch gerne als Word-Dokument via E-Mail zu. Eine Beschreibung über das weitere Vorgehen nach Eingang des ausgefüllten Formulars finden Sie unter dem Link "Bewertungsverfahren".

Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie Probleme, Fragen oder Anregungen haben.


Kontakt
Michael Turk
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Technik für Raumfahrtsysteme und Robotik
Tel: +49 228 447-325

Fax: +49 228 447-718

E-Mail: Michael.Turk@dlr.de
Dr. Klaus Ruf-Ursprung
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Satellitenkommunikation
Tel: +49 228 447-342

Fax: +49 228 447-709

E-Mail: Klaus.Ruf@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2272/3394_read-5082/
Downloads zu diesem Artikel
Bewerbungsformular (http://www.dlr.de/rd/Portaldata/28/Resources/dokumente/RR/Bewerbungsformular.pdf)