ETD - 3D Eye Tracking Device



3D Eye Tracking Device

3D Eye Tracking Device

Das ETD ist eine Experimentanlage zur Untersuchung von Anpassungsreaktionen des Gleichgewichtssystems sowie von Phänomenen der räumlichen Orientierung in der humanphysiologischen Forschung und medizinischen Diagnostik.

Im Rahmen einer bilateralen Vereinbarung mit der NASA wurde das Gerätesystem im Auftrag des DLR für die frühe Nutzung in der Internationalen Raumstation (Human Research Facility) durch Kayser-Threde GmbH, München unter wissenschaftlicher Leitung von Professor Clarke (FU Berlin) entwickelt und qualifiziert.

Vorgesehen sind neurophysiologische Untersuchungen beim Menschen, Aufklärung der Interaktion von Gleichgewichtsorgan und zentralnervöser Steuerung, Erfassung der Anpassungsmechanismen bei wechselnder Schwerkraft, Experimente zur räumlichen Orientierung und motorischen Kontrolle.

Terrestrische Anwendungen: Klinische Untersuchungsmethoden bei Gleichgewichtsproblemen, Erkrankungen des Innenohrs und zentralnervösen Funktionsstörungen. Das Vorläufermodell wird bereits kommerziell vertrieben.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2283/3420_read-5125/