Schüler-Experiment: Verhalten einer Wasser-Öl-Emulsion in Schwerelosigkeit



Die Raumfahrtmanagement nimmt auf der Grundlage des Raumfahrtaufgabenübertragungsgesetzes (RAÜG) die von den zuständigen Ressorts übertragenen Verwaltungsaufgaben wahr. Dazu gehören insbesondere die Planung und die Durchführung des Deutschen Raumfahrtprogramms.

Ein Element dieses Programms sind die "Schul- und Jugendprojekte". Ihre Hauptziele sind die Vermittlung von Wissen über die Raumfahrt und deren Nutzen an Schüler und Jugendliche sowie die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Anlässlich des Langzeitaufenthalts des deutschen Astronauten Thomas Reiter auf der Internationalen Raumstation (ISS) im Rahmen einer ESA-Mission soll das Angebot an Schulmaterial in Kooperation mit der Europäischen Raumfahrtagentur ESA um zwei Schülerexperimente im All ergänzt werden.

Eines dieser beiden Experimente, "Oil Emulsion in Space", wird anlässlich des DLR-Parabelfluges von einem deutschen Schüler oder einer deutschen Schülerin bereits vorher zu Testzwecken durchgeführt werden. Das Experiment basiert auf einer Öl-Wasser-Emulsion in einem durchsichtigen und abgedichteten Behälter. Das Behältnis für das Experiment ist für den Einsatz auf der ISS konzipiert und besteht aus einem doppelwandigen Plexiglasquader, der etwas größer als ein Marmeladenglas ist.

In der Schwerelosigkeit schüttelt der Schüler oder die Schülerin den Behälter, bis sich Öl und Wasser vermischt haben. Dabei wird beobachtet, wie sich die beiden Flüssigkeiten in der Schwerelosigkeit verhalten. Die unterschiedlichen Ergebnisse beim Verhalten der Emulsion in Schwerelosigkeit und auf der Erde sind die Basis für verschiedene Unterrichtseinheiten im Fach Physik. Es werden die Themenbereiche "Flüssigkeiten und ihr Verhalten unter Schwerelosigkeit" sowie "Eigenschaften von Flüssigkeiten - Dichte, Viskosität und anderes" behandelt. Das Experiment wird mit einer Videokamera gefilmt. Die während des Parabelfluges aufgenommenen Bilder werden anschließend zusammen mit den Aufnahmen bereits erfolgter Tests und den Aufnahmen von Thomas Reiter auf der ISS zu einer CD für den Einsatz im Schulunterricht aufbereitet werden.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2286/3424_read-5159/