Indoor



Indoor soll die Navigation innerhalb von Gebäuden verbessern. Dies ist beispielsweise für Feuerwehrleute während eines Einsatzes hilfreich. Bild: ESA
Die heutigen Anwendungen der Satellitennavigation haben ihren Schwerpunkt im Bereich "Outdoor"-Navigation, also im freien Gelände. Ein nahtloser Übergang vom Außenbereich in den Innenbereich von Gebäuden oder auch in einem Terrain, welches starken Signalabschattungen unterliegt, ist mit den derzeitigen Technologien nur sehr beschränkt möglich. Das liegt nicht zuletzt daran, dass zur Zeit nur GPS-Signale zum Einsatz kommen.

Die Erweiterung der heutigen Outdoor-Technologie auf den Indoor-Bereich, insbesondere unter Verwendung der zukünftigen Galileo-Signale, ist daher ein zwangsläufiger Schritt. Die möglichen Anwendungen der kombinierten Indoor- und Outdoor-Fähigkeit von Empfängern sind insbesondere im professionellen Search- und Rescue-Bereich zu sehen. So etwa bei der Navigation und Positionierung von Einsatzkräften in Gebäuden, aber auch im Logistikbereich, wie etwa bei der Gepäck- und Personenbeförderung an Flughäfen. Der Einzug in den Bereich des Massenmarktes ist nur eine Frage der Zeit.

Ziel des Vorhabens "Indoor" ist daher die Entwicklung von Technologien für die verbesserte Positionierung und Navigation innerhalb von Gebäuden und auch im Außengelände, wo der Empfang und die Positionierungsgenauigkeit durch Abschattungen und Mehrwegeeffekte erheblich beeinträchtigt ist. Dies soll besonders mit Hilfe von Galileo sowie mit GPS geschehen. Im Besonderen soll das Vorhaben die wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen erarbeiten, um diese neue Anwendungsmöglichkeit innerhalb von Räumen und Gebieten mit eingeschränkten Empfangsbedingungen letztendlich in Produkte und Dienste umzusetzen. Die "Machbarkeit" der Indoor-Navigation soll im Rahmen des Vorhabens unter Einsatz eines Demonstrators und dessen Test in einem geeigneten Szenario, etwa bei einer Flughafen-Feuerwehr, nachgewiesen werden.

Beteiligte Firmen am Vorhaben Indoor sind die IfEN GmbH (Integrität und Sicherheit, Signale und Empfänger, professionelle Navigationsanwendungen und Systeme) die Rohde und Schwarz GmbH (Funküberwachung und -ortung, Kommunikations- und Messtechnik), die IMST GmbH (Hochfrequenztechnik, Antennen, Schaltungsdesign), die Work GmbH (Satellitenkommunikation, HF-Technik), die Pro Design GmbH (HW/SW-Design, Bestückung elektronischer Baugruppen, Chip-Design), das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (Hochfrequenztechnik, Telekommunikation, Digitaler Rundfunk, Navigation, Audio- und Multimediatechnik, Integrierte Schaltungen) sowie die Universität der Bundeswehr in München (Navigationsalgorithmen, Software Empfänger).


Kontakt
Dr. Michael Heyl
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Navigation
Tel: +49 228 447-480

Fax: +49 228 447-703

E-Mail: Michael.Heyl@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2439/3577_read-5290/