Cassini/Huygens - Eine Mission zum Ringplaneten Saturn und seinen Monden



Bild: NASA/JPL
Start: 15. Oktober 1997 - Ankunft am Saturn: 01. Juli 2004

Landung der Huygens-Sonde auf Titan: 14. Januar 2005

Die äußeren Planeten - Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun - enthalten etwa 99 Prozent der planetaren Masse unseres Planetensystems. Aufgrund der großen Entfernung von der Sonne ist die Materie in diesen Planeten seit ihrer Entstehung weitgehend unverändert geblieben. Deshalb ist es möglich, hier Einblicke in die Anfänge und die Entwicklung der Planeten und des Sonnensystems als Ganzes zu erhalten.

Cassini/Huygens ist eine interplanetare Mission zur Erforschung des Planeten Saturn. Insbesondere sollen seine Magnetosphäre, die Atmosphäre und das Ringsystem untersucht werden. Weitere Ziele sind die Erforschung des größten Saturnmondes Titan, der als einziger Mond im Sonnensystem eine dichte Atmosphäre besitzt, und der eisigen Monde.

Das Projekt wurde nach dem Entdecker des Titan, dem niederländischen Naturforscher Christiaan Huygens (1629-95), und dem italienischen Astronomen und Erforscher des Saturns Giovanni Domenico Cassini (1625-1712) benannt. Cassini/Huygens ist ein gemeinsames Vorhaben der ESA, die sich mit der Titan-Sonde Huygens beteiligt, und der NASA, die den Orbiter Cassini - ein Raumfahrzeug vom Typ Mariner Mark II - und die Trägerrakete stellte.

Die Mission startete am 15. Oktober 1997 vom Kennedy Space Center in Florida aus. Da die Energie der Feststoffraketen für die weite Reise des relativ schweren Raumfahrzeugs zum Saturn nicht ausreichte, wurde die notwendige Bahnenergie durch Ausnutzung der Anziehungskräfte von Venus, Erde und Jupiter bei sehr nahen Vorbeiflügen (so genannten "Fly-by"-Manövern) gewonnen.

 Die Huygens-Sonde nach der Abtrennung von Cassini auf dem Weg zum Saturnmond Titan.
zum Bild Die Huygens-Sonde nach der Abtrennung von Cassini auf dem Weg zum Saturnmond Titan.

Nach einer sechs Jahre und neun Monate dauernden Reise zum Saturn erreichte die Sonde am 1. Juli 2004 das System des Riesenplaneten und schwenkte in eine Umlaufbahn um Saturn ein. Am 25. Dezember 2004 wurde die Huygens-Sonde abgetrennt und landete am 14. Januar 2005 planmäßig auf dem Saturnmond Titan. Der Eintrittskörper wurde dabei zunächst durch die Atmosphäre des Mondes abgebremst und sank dann an Bremsfallschirmen zur Oberfläche hinab. Die während der Abstiegsphase und am Boden des Titan aufgenommenen Messdaten wurden über den Cassini-Orbiter, der als Relais-Station diente, zur Erde gesendet. Cassini wird seine wissenschaftliche Tour im Saturnsystem bis September 2017 fortsetzen.

Die Federführung der Cassini/Huygens-Mission liegt in den Händen des NASA Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena (Kalifornien). Der europäische Anteil, die Huygens-Sonde, stellt die erste Mittlere Mission (M1) im ESA-Wissenschaftsprogramm "HORIZON 2000" dar. Die wissenschaftlichen Instrumente werden von den einzelnen Teilnehmerstaaten aus den nationalen Programmen finanziert. Auch Deutschland nimmt an Cassini/Huygens über das ESA-Programm teil und fördert über das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) im Rahmen des deutschen nationalen Weltraumforschungsprogramms Beteiligungen an elf von insgesamt 18 Instrumenten dieser Mission, von denen zwei unter deutscher Federführung entwickelt und gebaut wurden.

Kurzübersicht der wissenschaftlichen Ziele

Saturn

  • Analyse der Zusammensetzung der Ionosphäre, der Wolkeneigenschaften und der Zirkulation der Atmosphäre
  • Aufnahme von Wind- und Temperaturprofilen
  • Untersuchung der inneren Struktur und der Planetenrotation

Magnetosphäre des Saturn

  • Bestimmung der Plasmazusammensetzung und der Magnetosphärendynamik
  • Wechselwirkungen mit dem Sonnenwind, den Monden und den Ringen

Ringe

  • Charakterisierung von Struktur, Zusammensetzung, dynamischen Prozessen
  • Erforschung der Wechselwirkung von Monden und Ringen und des Staubs in der Umgebung

Titan

  • Untersuchung der Dynamik und Zusammensetzung der Atmosphäre, insbesondere der Verteilung der Spurengase und Aerosole
  • Untersuchung des Oberflächenzustandes (fest/flüssig) und der Zusammensetzung

"Eisige" Monde

  • Untersuchung der Eigenschaften der eisigen Saturnmonde und Analyse der geologischen Geschichte
  • Bestimmung ihrer Oberflächenzusammensetzung und inneren Struktur

Missionsdaten

Start: 15. Oktober 1997
Startplatz: Kennedy Space Center, Cape Canaveral, Florida
Trägerrakete: Titan IV B/Centaur
Flugbahn: Transferbahn in der Ekliptik mit "Gravity Assist" durch Venus (2x), Erde (1x) und Jupiter (1x)
Einschwenken in Saturn-Umlaufbahn: 01. Juli 2004
Abtrennung der Huygens-Sonde: 25. Dezember 2004 (Flugzeit bis zum Titan: 3 Wochen, Abbremsung durch Fallschirmsystem)
Landung der Sonde auf Titan: 14. Januar 2005
Messzeit der Huygens-Sonde: ca. 2,5 Stunden
Derzeitiges Missionsende: September 2017 (Ende der "Cassini Solstice Mission")
Datenempfang: Kein Real-Time-Betrieb, Zwischenspeicherung der Daten in Massenspeicher an Bord des Orbiters, Übertragung der Daten während der Kontaktzeiten zu den Bodenstationen auf der Erde
Bodenempfangsstationen: Deep Space Network der NASA
Bodenkontrollstation: NASA Jet Propulsion Laboratory (JPL), Pasadena, Kalifornien

 


Kontakt
Dr. Manfred Gaida
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Extraterrestrik
Tel: +49 228 447-417

Fax: +49 228 447-745

E-Mail: Manfred.Gaida@dlr.de
Heiner Witte
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Extraterrestrik
Tel: +49 228 447-344

Fax: +49 228 447-745

E-Mail: Heiner.Witte@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2448/3635_read-5490/
Links zu diesem Artikel
http://www.esa.int/SPECIALS/Cassini-Huygens/index.html
http://sci.esa.int/science-e/www/area/index.cfm?fareaid=12
http://www.nasa.gov/mission_pages/cassini/main/index.html
http://saturn.jpl.nasa.gov/home/index.cfm
http://solarsystem.dlr.de/Missions/cassini/index.shtml
Texte zu diesem Artikel
Missionsverlauf Cassini/Huygens (http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4255/6828_read-9878/usetemplate-print/)
Die wissenschaftlichen Ziele der Cassini/Huygens-Mission (http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4256/6829_read-9879/usetemplate-print/)
Wissenschaftliche Instrumente auf Cassini/Huygens (http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4257/6830_read-9880/usetemplate-print/)
Downloads zu diesem Artikel
Cassini/Huygens Datenblatt (http://www.dlr.de/rd/Portaldata/28/Resources/dokumente/RX/CassiniHuygens_D_12_04.pdf)