3. Nationale Konferenz Satellitenkommunikation in Deutschland - "Technologien und Anwendungen für Morgen"



 SmallGEO-Satellit
zum Bild SmallGEO-Satellit

Nach der positiven Resonanz auf die Konferenzen in 2008 und 2010 fand die 3. Nationale Konferenz "Satellitenkommunikation in Deutschland" vom 28. bis 29. März 2012 statt. Konferenzort war das Kameha Grand Hotel in Bonn. Führende Vertreter aus Industrie, Forschung und von öffentlichen Auftraggebern diskutierten über aktuelle Themen der Satellitenkommunikation in Deutschland.

Nach der positiven Resonanz auf die Konferenzen in 2008 und 2010 fand die 3. Nationale Konferenz "Satellitenkommunikation in Deutschland" vom 28. bis 29. März 2012 statt. Konferenzort war das Kameha Grand Hotel in Bonn. Führende Vertreter aus Industrie, Forschung und von öffentlichen Auftraggebern diskutierten hier über die aktuellen Entwicklungen sowie die Zukunft der nationalen Satellitenkommunikation.

In seinem Video-Grußwort zu Beginn der Veranstaltung stellte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler klar, dass Satellitenkommunikation in Deutschland eine Schlüsseltechnologie sei, die viele Hochtechnologiearbeitsplätze sichere und die es auszubauen gelte. Die anschließenden Vorträge widmeten sich vor allem den Kommunikationssatelliten der Zukunft. Weitere Themen waren die Grenzen der terrestrischen Kommunikation, die Anforderungen der Bundeswehr an die Satellitenkommunikation sowie Höchstfrequenztechnologien.

Neben neun Hauptvorträgen ergänzten über 40 Fachvorträge das Informationsangebot. Wichtigstes Thema der Diskussionsrunden waren die Auswirkungen der Raumfahrtstrategie auf die Satellitenkommunikationsindustrie. Weitere Podiumsrunden galten der Zukunft der Satellitenkommunikations-Branche in Deutschland.

Einigkeit wurde unter den Teilnehmern darüber erzielt, dass die Wertschöpfung für deutsche Unternehmen in der Satelliten¬kommunikation auch zukünftig zu erhalten sei. Dabei seien die Netzwerke untereinander sowie die Zusammenarbeit zu verstärken. Vertreter der teilnehmenden Firmen zeigten sich hier zufrieden über die Möglichkeiten, auf der Konferenz ihre Kontakte zu pflegen und auszubauen. Konsens herrschte auch darüber, dass eine Förderung nur dann erfolgreich ist, wenn sie Kontinuität besitzt.

Standardisierung, Kosteneffizienz und die Verkürzung von Bau- und Entwicklungszeiten waren ebenfalls wichtige Themen in den Gesprächen. Abschließend lokalisierten die Konferenzteilnehmer die Datenrelaisfähigkeiten für große Datenraten und die Flexibilität der Satelliten hinsichtlich der Nutzlast als die wichtigen Themen der Zukunft.


Kontakt
Anke Freimuth
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Satellitenkommunikation
Tel: +49 228 447-300

Fax: +49 228 447-709

E-Mail: Anke.Freimuth@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4164/6715_read-32429/
Downloads zu diesem Artikel
Agenda (http://www.dlr.de/rd/Portaldata/28/Resources/dokumente/rk/Agenda_Konf12.pdf)
Agenda Kurzvorträge (http://www.dlr.de/rd/Portaldata/28/Resources/dokumente/rk/Kurzvortraege_Konf12.pdf)