Archiv NKS Newsletter 2009

*Newsletter 05/2009* Ausweitung der GMES-Vereinbarung zwischen EU und ESA unterzeichnet

12. Februar 2009

Am 28. Januar 2009 haben der Generaldirektor der Europäischen Weltraumagentur ESA, Jean-Jacques Dordain, und der Generaldirektor für Unternehmen und Industrie der Europäischen Kommission, Heinz Zourek, eine überarbeitete Version der Vereinbarung zwischen der Europäischen Union und der ESA über GMES unterzeichnet. Damit wird ein zweiter Teil des Programms für die GMES-Weltraumkomponente (GSC) eingeführt. Dieser soll von 2009 bis 2018 laufen und beinhaltet die zweiten Einheiten der Sentinel-1, -2 und -3 Satelliten sowie die Inangriffnahme der Sentinel-4-Mission und der Sentinel-5-Vorläufermission.
Die Beitragszusagen der ESA-Teilnehmerstaaten zu Programmteil 2 belaufen sich derzeit auf 831,4 Mio. €. Im Rahmen der nun unterzeichneten Vereinbarung verpflichtet sich die Europäische Kommission auf den zusätzlichen Beitrag von 205 Mio. €.
Weiterführende Informationen finden Sie in der Pressemeldung der ESA.

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4272/6851_read-15837/
Links zu diesem Artikel
http://www.esa.int/esaCP/SEM27RWPXPF_index_0.html