Forschungsförderung: "Forschung unter Weltraumbedingungen"



Das DLR Raumfahrtmanagement unterstützt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie die Forschung unter Weltraumbedingungen mit Fördergeldern. Voraussetzung hierfür ist in der Regel ein durch DLR oder ESA genehmigtes Flugexperiment im Fallturm, auf einem Parabelflug, auf TEXUS- oder MAXUS-Raketen, auf Satelliten, auf der ISS und ähnlichen Fluggelegenheiten. Fallturmexperimente und Experimente im Parabelflug können im Rahmen eines Zuwendungsantrags mitbeantragt werden. In den anderen Fällen sind die Experimentvorschläge gesondert bei DLR oder ESA einzureichen.

Die Kriterien für eine Förderung sind:

  • Wissenschaftliche Qualität
  • Aktualität und Originalität der wissenschaftlichen Forschung
  • Durchführbarkeit des Projektes und Nachvollziehbarkeit des Konzepts
  • Angemessenheit und Notwendigkeit des Aufwandes an Kosten und Zeit
  • Notwendigkeit von Weltraumbedingungen (Strahlung, Mikrogravitation)
  • Nachvollziehbarkeit der Begründung für die beantragten Mittel, aufgeschlüsselt nach den Positionen im Zuwendungsantrag
  • Förderung von Nachwuchswissenschaftlern (Doktoranden oder PostDocs)

Bewilligungen von Zuwendungen erfolgen mindestens einen Monat vor Laufzeitbeginn. Deshalb sollten Sie die Anträge frühzeitig, spätestens aber vier Monate vor Beginn des Vorhabens einreichen. Die Laufzeit sollte maximal drei Jahre betragen.
Die Anträge werden Gutachtern vorgelegt, die unter Berücksichtigung der oben genannten Kriterien eine Empfehlung an das DLR aussprechen. Das DLR Raumfahrtmanagement entscheidet aufgrund seines pflichtgemäßen Ermessens unter Berücksichtigung dieser Empfehlung und im Rahmen der verfügbaren Haushaltsgelder über die Förderung.


Ein Rechtsanspruch auf Gewährung der Zuwendung besteht nicht.


Die Antragstellung erfolgt über das Förderportal des Bundes/Antragssystem „easy-Online“.

Eine genauere Beschreibung finden Sie rechts unter "Download": Hinweise zur Antragstellung für Zuwendungen auf Ausgabenbasis (AZA) im Förderbereich „Forschung unter Weltraumbedingungen“


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-4340/7041_read-12422/