Archiv NKS Newsletter 2007

Newsletter 21/2007

23/05/2007

Resolution zur Europäischen Raumfahrtpolitik verabschiedet

Der Weltraumrat („Space Council“) hat am 22. Mai 2007 eine Resolution zur Europäischen Raumfahrtpolitik verabschiedet.
Der Rat setzt sich aus den für Raumfahrtangelegenheiten zuständigen Ministern der Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorgaisation (ESA) und den im Rat für Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Union versammelten Ministern für Binnenmarkt, Industrie und Forschung zusammen. Den gemeinsamen Vorsitz führten, für den Rat für Wettbewerbsfähigkeit, der parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und Koordinator der Bundesregierung fü Luft- und Raumfahrt, Peter Hintze, sowie als amtierende Vorsitzende des ESA-Rates auf Ministerebene, die niederländische Ministerin für Wirtschaft, Maria van der Hoeven.
 
Bereits am 26. April 2007 war ein gemeinsam von Europäischer Kommission und ESA erstelltes Dokument zur Europäischen Raumfahrtpolitik (ESP) vorgestellt worden. Dieses stellt die strategischen Leitlinien für die künftigen Raumfahrttätigkeiten Europas dar und legt die Prioritäten und Schüsselaktionen fest (s. auch Newsletter 14/2007). Die ESP geht einher mit den ersten Ansätzen eines Europäischen Weltraumprogramms. Gemeinsam bilden beide ein Planungs- und Strategiewerkzeug, welches alle bedeutenden Weltraumvorhaben in Europa umfasst und darüber hinaus die Optimierung öffentlicher Ressourcen und Fähgkeiten bei Beschluss und Umsetzung der Europäischen Raumfahrtpolitik unterstützt.
 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-5041/8418_read-14500/
Links zu diesem Artikel
http://www.consilium.europa.eu/cms3_applications/applications/newsroom/loadDocument.ASP?cmsID=221&LANG=de&directory=en/intm/&fileName=94166.pdf
Texte zu diesem Artikel
Newsletter 14/2007 (http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-5041/8418_read-9899/usetemplate-print/)