Archiv NKS Newsletter 2010

*Newsletter 12/2010* Ergebnisse der 3. Ausschreibung für Raumfahrt im 7. FRP liegen vor

23. April 2010

Die Europäische Kommission hat die Ergebnisse der 3. Raumfahrt-Ausschreibung im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (FRP) vorgelegt. Die Research Executive Agency (REA) hat den Koordinatoren der Projektanträge ihren jeweiligen Evaluation Summary Report (ESR) zugesandt. Sollte das in Einzelfällen nicht passiert sein, sind betroffene Koordinatoren gehalten, sich umgehend an die REA zu wenden. Die Einladungen zu Vertragsverhandlungen werden voraussichtlich Anfang bis Mitte Mai 2010 an die Koordinatoren der zur Förderung ausgewählten Anträge versendet.
Insgesamt wurden 182 Anträge eingereicht, davon waren nur zwei unzulässig. 118 der Vorschläge haben den Schwellenwert von 10 der 15 möglichen Punkte (bei mindestens 3 Punkten je Einzelkriterium) überschritten. Es wurden 37 Vorhaben zu GMES, 60 zu Strengthening the Space Foundations und 21 zu Querschnittsthemen (Internationale Zusammenarbeit) eingereicht. Zu „Space Policy Studies“ gab es dieses Mal keinen Antrag.
70 Anträge wurden zur Förderung ausgewählt mit einem EU-Zuschuss von insgesamt ca.111 Mio. €. Das entspricht einer Erfolgsquote von über 38%. Deutsche Teilnehmer haben bei 75 Teilnahmen mit 15,9 % der Gesamtsumme (entspr. 17,3 Mio. €) zum ersten Mal die meisten Mittel eingeworben. Frankreich folgt auf Rang 2 mit 12,8 % der zu verteilenden Mittel (13,9 Mio. €), gefolgt von Italien mit 9,4 % (10,4 Mio. €) und UK mit 7,6 % (8,34 Mio. €).

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-6228/10257_read-23972/