Archiv NKS Newsletter 2011

*Newsletter 37/2011* EU-Ausschreibung für Dienstleistungsaufträge zum GMES-Notfallmanagement-Dienst

23. September 2011

Die Europäische Kommission hat jeweils einen Dienstleistungsauftrag für die drei Module „Kartierung ohne besondere Dringlichkeit“ (Gesamtauftragswert: 2 Mio. €), „Kartierung mit besonderer Dringlichkeit“ (Gesamtauftragswert: 7,6 Mio. €) und „Externe Validierung von Notfallkartierungen“ (Gesamtauftragswert: 600.000 €) zur Implementierung des GMES-Notfallmanagement-Dienstes (GIO-EMS) ausgeschrieben.
Der Auftrag zum Modul „Kartierung ohne besondere Dringlichkeit“ betrifft die Bereitstellung von Geoinformationen auf Abruf zur Unterstützung von Notfallbewältigungsmaßnahmen ohne sofortige Reaktion. Die Ausschreibung finden Sie im Internet auf Ted unter der Nr. 2011/S 181-293913.
Kern des Auftrags zum Modul „Kartierung mit besonderer Dringlichkeit“ ist die abrufbereite und schnelle Bereitstellung von Geoinformationen unmittelbar nach Eintreten eines Notfalls. Die Ausschreibung können Sie im Internet auf Ted unter der Nr. 2011/S 181-293912 nachlesen.
Im Zentrum des Auftrags zum Modul „Externe Validierung von Notfallkartierungen“ steht die abrufbereite Überprüfung einer Stichprobe von Dienstleistungen, die innerhalb der Leistungen mit besonderer und ohne besondere Dringlichkeit erbracht werden. Details zum Auftrag stehen im Internet auf „Tenders electronic daily“ (Ted) der Europäischen Union unter der Nr. 2011/S 181-293914.
Die Laufzeit der Aufträge beträgt jeweils 36 Monate. Einreichungsfrist für Angebote ist für alle drei Ausschreibungen der 31. Oktober 2011.

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-7223/12027_read-32206/
Links zu diesem Artikel
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:293913-2011:TEXT:DE:HTML
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:293912-2011:TEXT:DE:HTML
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:293914-2011:TEXT:DE:HTML