"Raumfahrt und Maritime Wirtschaft": INNOspace-Fachtagung setzt auf Innovation durch Kooperation



 Dr. Gerd Gruppe, Vorstand DLR Raumfahrtmanagement, eröffnet die INNOspace-Fachtagung in Bremen zu 'Raumfahrt' und 'Maritime Wirtschaft'
zum Bild Dr. Gerd Gruppe, Vorstand DLR Raumfahrtmanagement, eröffnet die INNOspace-Fachtagung in Bremen zu "Raumfahrt" und "Maritime Wirtschaft"

Die Branchen Raumfahrt und Maritime Wirtschaft miteinander verknüpfen - das war das Hauptziel der INNOspace-Fachtagung, die am 20. Februar 2014 unter dem Motto "Raumfahrt und Maritime Wirtschaft - Innovation durch Kooperation" in Bremen stattfand. Bei der Veranstaltung des DLR Raumfahrtmanagements und der Freien Hansestadt Bremen tauschten sich mehr als 100 Experten beider Branchen zu Themen wie "Services der Raumfahrt für die Maritime Wirtschaft", "Robotik" sowie "Neue Technologien und Bionik" aus und erarbeiteten gemeinsame Strategien für die Zukunft.

Dr. Gerd Gruppe, Vorstand des DLR Raumfahrtmanagements, wies bei seiner Eröffnungsrede auf das große Potenzial hin, das Raumfahrttechnologien auch für andere Wirtschaftszweige besitzen. Denn gerade Raumfahrtentwicklungen sind besonders innovativ und können wichtige Basis- und Schlüsseltechnologien für andere Technologiefelder liefern. Als Beispiele für erfolgreiche Technologietransfers nannte Dr. Gruppe das Projekt NEMO, das neuartige Kommunikationsdienste für Ordnungskräfte auf See bereitstellt sowie das nationale Verbundprojekt DeMarine2, das beispielsweise Nahe-Echtzeit-Daten zum Seegang in hoher Auflösung liefert. Aber auch ein Transfer von Innovationen in die Raumfahrt hinein ist wichtig, um neue Lösungen zu finden, wirtschaftlich bedeutende Techniken - wie etwa Herstellungsverfahren - zu optimieren oder Kosten einzusparen.

Die Stadt Bremen bot den idealen Standort für die Veranstaltung, denn gerade dort liegen Raumfahrt und Maritime Wirtschaft auch räumlich nah beieinander: "Wir sind ein maritimer Industriestandort aus Tradition mit hoher wissenschaftlicher Expertise in Einrichtungen wie dem Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, das Alfred-Wegener-Institut, das Zentrum für marine Umweltwissenschaften MARUM oder der in 2013 gegründeten DLR-Forschungsstelle für Maritime Sicherheit", verdeutlichte Hans-Georg Tschupke, Abteilungsleiter Innovation der Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. "Gleichzeitig haben wir mit Airbus Defence & Space und OHB zwei international renommierte Raumfahrtunternehmen am Standort."

INNOspace ist eine Initiative, die das DLR Raumfahrtmanagement Anfang 2013 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur Förderung von Innovation, Technologietransfer und neuen Märkten gestartet hat. Zu den Maßnahmen der Initiative gehören neben Fachtagungen in verschiedenen Bundesländern auch Wettbewerbe, Experten- und Anwender-Workshops sowie die öffentlichkeitswirksame Darstellung der Innovationsfähigkeit und des Beitrags der Raumfahrt für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt durch die Wanderausstellung "Space Innovation Expo".


Kontakt
Diana Gonzalez
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Kommunikation
Tel: +49 228 447-388

Fax: +49 228 447-386

E-Mail: Diana.Gonzalez@dlr.de
Dr. Franziska Zeitler
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Raumfahrt-Strategie und Programmatik
Tel: +49 228 447-434

Fax: +49 228 447-731

E-Mail: Franziska.Zeitler@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-7864/13381_read-39448/
Links zu diesem Artikel
http://dlr.innospace.cdonline.de/