Archiv NKS Newsletter 2013

Vorschlag der EU-Kommission über ein Programm zur Weltraumlageerfassung



Am 28. Februar 2013 veröffentlichte die EU-Kommission (KOM) einen Vorschlag zum Aufbau eines EU-Systems zur Verhinderung von Satellitenkollisionen („Establishing a space surveillance and tracking support programme“ - SST). Darin ist vorgesehen, bis 2020 mit rund 70 Mio. € ein europäisches Beobachtungs- und Informationssystem zu schaffen. Die Mittel dafür sollen, in Abhängigkeit vom Ausgang der Verhandlungen zum Mehrjährigen Finanzrahmen der EU, aus anderen relevanten Programmen (Galileo, Copernicus (GMES)) bereit gestellt werden. Das European Satellite Center (EUSC) soll die Rolle eines EU „Front Desk“ übernehmen und entsprechende Dienste für Satellitenbetreiber und politische Entscheidungsträger anbieten. EU-Mitgliedstaaten mit eigener Infrastruktur zur Erfassung der Positionen und Umlaufbahnen von Weltraumschrott sollen für ihre Beiträge zum System gefördert werden. Darüber hinaus ist auch angedacht, bestehende Lücken zu füllen, in dem die Weiter- oder auch Neuentwicklung von Infrastruktur gefördert wird.
Den Vorschlag der KOM sowie die Pressemitteilung zur Veröffentlichung finden Sie auf der Internetseite der KOM.

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-8358/14294_read-36337/
Links zu diesem Artikel
http://register.consilium.europa.eu/pdf/en/13/st09/st09986.en13.pdf
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-13-172_de.htm