Archiv NKS Newsletter 2013

Mitteilung zu einer EU-Industriepolitik für Raumfahrt



Am 28. Februar 2013 veröffentlichte die EU-Kommission (KOM) eine Mitteilung zur EU-Raumfahrtindustriepolitik. Darin schlägt sie verschiedene Maßnahmen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der EU-Raumfahrtindustrie vor. So soll z. B. der Rechtsrahmen für die Raumfahrtindustrie verbessert werden. Hier soll u. a. ein „echter Binnenmarkt“ für Produkte und Dienste der Raumfahrt geschaffen werden, die Verfügbarkeit von Frequenzen für den zukünftigen Satellitenfunk gesichert werden und die rechtlichen Rahmenbedingungen für künftige Raumfahrtaktivitäten, wie gewerbliche Raumflüge, geprüft werden.
Wie für Horizon 2020 vorgeschlagen, sollen Investitionen in Forschung und Innovation insbesondere in kritische und neue, bahnbrechende Technologien erfolgen. Weiterhin will die KOM sicherstellen, dass der europäischen Raumfahrtindustrie sowie Universitäten und Forschungseinrichtungen ausreichend qualifizierte Arbeitskräfte zur Verfügung stehen.
Nicht zuletzt beabsichtigt die KOM dafür zu sorgen, dass mit Hilfe einer europäischen Trägerraketenpolitik der unabhängige Zugang zum Weltraum sichergestellt wird.
Die Mitteilung der KOM zur „EU Space Industrial Policy“ sowie die Pressemitteilung zur Veröffentlichung finden Sie auf der Internetseite der KOM.

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-8358/14294_read-36338/
Links zu diesem Artikel
http://register.consilium.europa.eu/pdf/en/13/st09/st09599.en13.pdf
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-13-172_de.htm