Archiv NKS Newsletter 2013

Horizon 2020 – Einigung im informellen Trilog erzielt



Nach mehrmonatigen Verhandlungen haben sich die EU-Mitgliedstaaten im Ausschuss der Ständigen Vertreter mit dem Europäischen Parlament auf einen Kompromiss zu Horizon 2020 geeinigt. Damit ist eine Übereinkunft zu Struktur, Inhalte und Budgetverteilung sowie zu den Beteiligungsregeln erzielt. Entsprechend des Ordentlichen Gesetzgebungsverfahrens gehen die betreffenden Rechtstexte nun in die erste Lesung durch das Europäische Parlament. Stimmen das Parlament und der Rat der EU dem erarbeiteten Kompromissvorschlag zu, kann Horizon 2020, das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, planmäßig am 1. Januar 2014 starten. Mit ersten Ausschreibungen wird bereits im Dezember 2013 gerechnet.
Die Pressemeldung des Rats der EU zur Einigung kann auf der EU-Internetseite nachgelesen werden.

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-8358/14294_read-37374/
Links zu diesem Artikel
http://www.consilium.europa.eu/uedocs/cms_Data/docs/pressdata/en/intm/138118.pdf